Home » News » Facebook Probleme: Wenn Facebook eine Stunde ausfällt

Facebook Probleme: Wenn Facebook eine Stunde ausfällt

Facebook nutzt Nokia Here Maps.
Facebook integriert aktuell die Nokia Here Maps in der Mobilversion.

Wenn Facebook, wie heute eine Stunde ausfällt, kann man das Gefühl haben die Internetwelt nimmt ein Ende – plötzlich werden alte Protokolle und Messenger reaktiviert und das ICQ wie auch Skype füllt sich mit Nachrichten. Auch eMails werden plötzlich wieder in Massen verschickt im Stile einer Facebook Pinnwand Nachricht.

Am heutigen Tage ist Facebook rund eine Stunde ausgefallen und das nicht nur innerhalb von Deutschland, sondern Weltweit. Keine Statusupdates, kein Teilen von Nachrichten war möglich, auch Websiten mit Facebook Button haben deutlich reagiert.

Wenn Facebook eine Stunde ausfällt…

Merken wir Menschen erst wie Abhängig wir von so einem soziales Netzwerk geworden sind und wie wenig eigentlich gängige Möglichkeiten zur direkten Kommunikation eingesetzt werden. Heute Mails auch an unsere Redaktion zeigten eigentlich, das selbst eine höffliche Anrede verloren gegangen ist, auch ein Abschiedsgruß ist nicht mehr Bestandteil einer eMail.

Aber kommen wir erst mal auf den Punkt zurück, was passiert wenn Facebook ausfällt. Es zeigt sich vor allem am Beispiel von Twitter binnen Sekunden hat sich der Twitterdienst mit Nachrichten gefüllt, auch andere hiesige Netzwerke wurden bevölkert, alte Accounts reaktiviert. Wir Menschen suchen demnach gleichwertigen Ersatz, sobald Facebook sich zur Ruhe legt. Das beweist auch, wie sehr soziale Netzwerke mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags sind, sobald ein Netzwerk nicht funktioniert, muss zeitnah ein Ersatz her – der uns erlaubt, in identischer Form mit Freunden, Familie und Bekannten zu kommunizieren.

Wie bereits oben erwähnt, verblasst allerdings der direkte Kontakt und damit auch der Respekt, das zeigt sich an heutigen Nachrichten in Form von „ey, Facebook geht nicht mehr“. Respekt sollt man seinem Gegenüber allerdings in dem man Sie oder Ihn zumindest mit einem Namen in korrekter Schreibweise anspricht. Auch Fehler im Namen können dem Gegenüber verstimmen, dazu gehört auch eine entsprechend abschließende Grußformel mit Namen.

Was war los und wie kommen wir auf dies Thema

Ja, wie in der Einleitung beschrieben, ging heute auf Facebook nicht sonderlich viel. Dank einer technischen Panne waren einige Funktionen von Facebook nicht wirklich nutzbar, zwar war die eigene Facebook-Seite erreichbar, allerdings ließen sich zum Beispiel die Inhalte von Freunde nicht teilen. Auch einige Webseiten wurden dadurch negativ beeinflusst, denn die Facebook Button und Applikationen die in Websites integriert sind brauchten etwas länger zum laden, dadurch dauerte es einige Sekunden länger bis die gewünschte Website vollständig geladen war.

Aufgrund der Probleme mit Facebook erreichen uns auch über verschiedene Kanäle die in der andere Nachricht – der Mensch greift also wieder auf Mittel zur direkten Kommunikation mit seinem Gegenüber zurück. Allerdings scheint durch das Internet der Respekt verloren gegangen zu sein, anstatt „Hallo Herr Müller“ erfolgen Ansprachen in Form von „ey“ , „was geht hommies“. Auch bei der Verabschiedung in eMails heißt es nicht „Viele Grüße Florian“ sondern „check das mal, checkerz“.

Die Form der Kommunikation unter Freunden und Bekannte wäre durchaus nachvollziehbar, aber einer Person mit der ich vergleichsweise wenig zu tun habe, möchte doch zumindest in halbwegs anständiger Form ordentlich angesprochen werden.  Unser Senf zu „Wenn Facebook mal eine Stunde offline ist.“

Weiterlesen!

Yourfone LTE-Tarife mit Smartphones von Huawei und Samsung im Angebot

Yourfone hat ein neues Bundle mit dem Huawei Mate 10Liteim Angebot. Der Tarif LTE 2 ...