Home » News » HTC und Beats Audio gehen getrennte Wege

HTC und Beats Audio gehen getrennte Wege

HTC und Beats Audio gehen getrennte Wege

Wie heute bekannt wurde, werden HTC und Beats Audio nach Jahren die Partnerschaft beenden. Die Partnerschaft galt seit dem Einstieg von HTC mit 25 % als sehr holprig. Im Jahre 2011 konnte HTC für rund 300 Millionen US-Dollar rund 50,1 Prozent des Unternehmens Beats Audio übernehmen, bereits ein Jahr später hat Beats Audio 25 % zum halben Preis zurück erworben.

Es zeigte sich schon in der Vergangenheit das sich beide Unternehmen hinsichtlich der Ausrichtung uneins war. Mit einer Kaufsumme von 265 Millionen US-Dollar hat Beats Audio nun auch die restlichen Prozente von HTC zurückgekauft. Damit ist die schwierige Partnerschaft endgültig beendet.

HTC mit Beats Audio Kopfhörern

HTC wollte in Verbindung mit Beats Audio die Popularität der eigenen Marke steigern – vor allem beim jüngeren Publikum kommen Kopfhörer von Beats Audio sehr gut an. Trotz dieser Kooperation erreichte HTC die gesteckten Ziele nicht und kämpft immer noch mit Absatzproblemen.

Beats Audio mit neuen Zielen

Das Unternehmen Beats Audio wurde einst vom Musikunternehmer Jimmy Iovine und dem bekannten Rapper und Produzenten Dr. Dre. Mittlerweile gehört Beats Audio zu den führenden Unternehmen in Punkto Kopfhörern, dem entsprechend ist es Konsequent, dass weitere Geschäftszweige im Bereich der Unterhaltungselektronik erschlossen werden sollen.

Freitag gab Beats Audio bekannt, dass der Finanzinvestor Carlyle einsteigt und für knapp 500 Millionen US-Dollar fast 50 % der Anteile erworben hat. Dadurch war es auch Beats Audio möglich die weiteren 25 % von HTC auszulösen.

Weiterlesen!

LTE – Auf das Netz und das Handy kommt es an

LTE – Auf das Netz und das Handy kommt es an – Schnelles und mobiles ...