Home » News » iPad Pro Marktstart verschiebt sich – Quartal 4/2015

iPad Pro Marktstart verschiebt sich – Quartal 4/2015

Es wurde im vergangenen Jahr viel über das Release des iPad Pro mit 12,9 Zoll berichtet. Entgegen der letzten Meldungen wird das Gerät nicht im Frühjahr 2015, sondern gegen Ende des Jahres erscheinen. Es soll Probleme bei der Displayfertigung geben.

iPad Pro Release verschiebt sich ins vierte Quartal 2015
iPad Pro Release verschiebt sich ins vierte Quartal 2015

Mit dem 12,9 Zoll großen iPad Pro möchte das Unternehmen Apple verstärkt Business-Kunden ansprechen. Das berichtet zumindest die Medienlandschaft wie auch angebliche Insider. Das Projekt iPad Pro sollte ursprünglich im Frühjahr dieses Jahres beginnen. Nach Angaben des Finanznachrichtendienstes Bloomberg konnte der angedachte Termin allerdings nicht gehalten werden, als Grund werden Probleme mit der Displayfertigung angegeben.

Durch neue Displaygrößen versprechen sich die Hersteller wieder Schwung in den zurzeit eher schwächelnden Tablet-Absatzmarkt zu bringen. Vorallem im Bereich der Business Kunden, die vorwiegend die Geräte zu Präsentations- und Demonstrationszwecken einsetzen, erhoffen sich die Hersteller neue Märkte erschließen zu können. Ferner versprechen sich die Unternehmen mit größeren Tablets auch Notebooks dauerhaft ersetzen zu können. Ein gutes Beispiel dafür ist das Microsoft Surface Pro.

Der Absatzmarkt stagniert aktuell relativ stark im Bereich der 7 bis 8 Zoll Tablets. Ein Grund dafür, ist die zunehmende Displaygröße bei Smartphones. Die Geräte ersetzen immer mehr die kleineren Tablets. Beispielsweise bietet das Google Nexus 6 bereits ein 6 Zoll Display an. Auch andere Hersteller wie Apple und Samsung machen sich das Potential der sogenannten Phablets zu nutze.

iPad Pro – Vielleicht nur reine Spekulation?

Auch wenn es viele Theorien und Spekulationen gibt, bleibt abzuwarten ob Apple sich tatsächlich an ein 12,9 Zoll großes Business Tablet herantraut. Natürlich gilt Apple als eines der innovativsten Unternehmen der Welt, dennoch ist bekannt, das Apple auch gerne an den eigenen Vorstellungen festhält und Schwierigkeiten hat mit dem Trend zu gehen.

Beispielsweise hat Apple relativ lange gebraucht, um zu erkennen das auch Phablets ein Trend der Zukunft sein können. Während andere Unternehmen, darunter Samsung, den Markt besiedelten, existiert erst seit dem vergangenen Jahr mit dem iPhone 6 Plus ein entsprechendes Modell aus dem Hause Apple.

Apple hat im vergangenen Jahr Marktanteile an die Android-Konkurrenz verloren, dennoch sei das Unternehmen mit den Verkaufszahlen in 2014, vorwiegend mit den Zahlen aus dem Weihnachtsgeschäft, sehr zufrieden. Apple CEO Tim Cook bezeichnete den schwächelnden Absatzmarkt als eine normale Schwankung.

Über Apple

Apple ist ein kalifornisches US-Unternehmen mit Hauptsitz in Cupertino. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1976 von dem inzwischen verstorbenen Steven Jobs sowie Steve Wozniak und Ron Wayne. Wie bei vielen bekannten Unternehmen aus Silicon Valley begann auch bei Apple die Geschichte in der Garage.

Mit den Produkten Apple I und Apple II begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, dass nach einer Durststrecke in den Jahren 1997 bis 2000 den Weg aus der Krise gefunden hat. Mit der Rückkehr von Steve Jobs und einem Deal mit dem Softwarekonzern Microsoft schaffe Apple den Sprung zurück an die Spitze der Technologie-Unternehmen.

Nebst dem iPod, dürfte wohl das iPhone wie auch das iPad zu den bekanntesten Produkte gehören. Allerdings setzen auch immer mehr PC-Anwender auf die Desktop-Lösungen, sprich MacBooks und Macs, von Apple.

Dennoch die Meinungen über Apple sind gespalten, während viele die Produkte von Apple für das Beste am Markt, vor allem für unbedarfte Computernutzer, halten, sind die Kritiker der Meinung, dass die Produkte in Sachen Preis/Leistung nicht ausreichend sind.

Quelle: Bloomberg

Weiterlesen!

Nokia 8 ab 8. September im Handel

Nokia 8 ab 8. September im Handel – Nokia vervollständigt mit dem Nokia 8 die ...