Home » News » So kommen Windows XP und Vista Nutzer günstig an Windows 10

So kommen Windows XP und Vista Nutzer günstig an Windows 10

Windows 10 günstiger auch für XP- und Vista-Nutzer
Windows 10 günstiger auch für XP- und Vista-Nutzer

Am 29. Juli wird Microsoft das neue Windows 10 veröffentlichen. Im Gegensatz zu Windows 7 und Windows 8 Nutzer müssen Anwender mit Windows XP oder Windows Vista die volle Lizenzgebühr von etwa 120 US-Dollar für ein Upgrade bezahlen. Doch mit einem kleinen Trick kann bares Geld gespart werden.

Sofern der eigene Rechner ausreichend für Windows 7 respektive Windows 10 ist, können Nutzer von Windows XP bzw. Windows Vista eine Lizenz von Windows 7 für knapp 30 Euro im Handel erwerben. Innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Marktstart haben Anwender mit einer gültigen Windows 7 bzw. Windows 8 Lizenz die Möglichkeit kostenlos auf Windows 10 upzudaten.

Mit dem kleinem Umweg über Windows 7 können somit rund 75 Euro gespart werden, vorausgesetzt Microsoft nimmt den aktuellen Umrechnungsfaktor von US-Dollar in Euro. Die günstigste Version von Windows 10 soll bei 120 US-Dollar, ca. 105 Euro, liegen.

Nach Angaben von Microsoft setzt das kommende Betriebssystem Windows 10 einen Computer mit einem 1 Gigahertz Prozessor voraus. Für die 32 Bit-Version wird 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und rund 20 Gigabyte Festplattenspeicher benötigt. Für die 64 Bit-Variante von Windows 10 werden zwei Gigabyte Arbeitsspeicher vorausgesetzt.

Weiterlesen!

EDEKA Prepaid wechselt zu Telekom und bietet LTEmax

Das Vodafone-Netz wird langsam leerer, immer mehr Disounter wechseln in andere Netz – über die ...