Home » Technik » Drei einfache Wege Backups zu erstellen

Drei einfache Wege Backups zu erstellen

MozBackup - Erstellen eines Backups von Firefox und Thunderbird
MozBackup - Erstellen eines Backups von Firefox und Thunderbird

Drei einfache Wege Backups zu erstellen – Nicht nur zum Arbeiten, auch am heimischen PC sind regelmäßige Backups unerlässlich. Auf diese Weise gehen keine Daten verloren, wenn der PC seinen Geist aufgibt. Umzüge der wichtigsten Dateien gehen zudem schneller, denn man kann sie in einem Backup vorbereiten und so später schnell und einfach auf andere Mediengeräte übertragen. Wichtig ist die Datensicherung nicht nur für den PC, sondern vor allem auch für Smartphones wie das iPhone und Android Geräte. Jeder Hersteller hat hier gewisse Tools zur Verfügung gestellt, mit Hilfe derer man einfach eine flotte Datensicherung erstellen kann. Normalerweise reicht später bereits ein Klick aus, um die Daten auf das neue oder andere Handy zu übertragen. Simultan funktioniert dieser Vorgang natürlich mit den gängigsten Tablets wie das iPad.

Ist das Android Phone zum Beispiel von einem Virus befallen ist der Ärger groß. Haut die Bereinigung des Handys nicht hin ist eine komplette Löschung aller Daten und das neue Aufsetzen der Software notwendig, um jegliche Schadsoftware zu entfernen. Viren kann man sich über E-Mails, Apps und Co einfangen. Diese sind meist nur schwer zu entfernen, wenn sie da sind. Somit stellen Backups auch hier eine gute Schutzfunktion dar, wenn es mal ernst werden sollte, um Kontakte, Videos, Fotos und Apps wieder auf das frisch aufgesetzte Handy übertragen zu können.

Backups von dem Handy erstellen

Ein Handy Backup zu erstellen ist häufig noch einfacher, als es auf dem PC der Fall ist. Die meisten Hersteller wie Apple, Samsung oder HTC bringen mit dem Smartphone ein kostenfreies Programm mit, welches einen bei der Datensicherung am PC unterstützt. So hat man das fertige Backup auf dem PC und kann nach Belieben darauf zurückgreifen. Auch können auf diese Weise einfach Updates durchgeführt werden, Synchronisationen und die Aktualisierung der Firmware. iTunes bietet eine sehr einfache Backup Funktion.

Unter IOS

  • Zur Erstellung eines Backups iTunes öffnen und Gerät anschließen
  • Inhalte aus dem iTunes Store oder App Store werden gesichert, indem auf „Ablage“> „Geräte“ > „Käufe übertragen“ geklickt wird. Nach Abschluss des Vorgangs wird die Taste Strg-B unter Windows gedrückt.
  • Unter „Backups“ klickt man auf „Daten sichern“ mit Auswahl des Speicherorts.
  • Nach dem Vorgang erscheint, ob die Speicherung der Daten erfolgreich war.

Unter Android

  • Backup mit der App Freeware MyPhoneExplorer
  • Download der App im Appstore
  • Herstellung einer Verbindung mit dem Smartphone über WLAN
  • Kontakte, Kalender, Anruflisten und SMS werden nun automatisch synchronisiert
  • Es lässt sich aber kein komplettes Image Backup mit der App durchführen

Backups für PC erstellen

Ein Backup unter Windows zu erstellen ist simpel. Alles, was man dazu benötigt ist eine externe Festplatte. In diesem SSD Festplatten Test erhält man eine aktuelle Übersicht. Um welche Art Festplatte es sich handelt ist jedoch egal. Entscheiden kann man sich auch für HDD Festplatten oder andere, externe Datenspeicher. Sogar USB Sticks bringen heute im Hosentaschenformat bis zu 64 GB Speicher oder mehr mit. Hier kann man eine große Menge an Daten per Mausklick speichern. Einen Datenträger muss man hierzu nur mit dem PC verbinden und die benötigten Daten wie Bilder, Musik, Programme und Videos auf den Speicher ziehen. Hierzu benötigt man kaum Technikfeingefühl. Eine weitere Möglichkeit ist das Speichern über eine iCloud. Den Internetspeicher kann man beliebig erweitern und so seine Daten einfach online abspeichern. Auf diese kann man dann, wann immer eine Internetverbindung vorhanden ist zugreifen.

Weiterlesen!

Microsoft Surface Pro 3

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus – Das Surface Pro 4 ...