Home » Technik » Die neuen iMac 2013 Modelle mit Haswell Prozessor sind da

Die neuen iMac 2013 Modelle mit Haswell Prozessor sind da

Die neuen iMac 2013 mit Haswell Prozessor sind da

Damit hat jetzt keiner gerechnet – Apple hat kurzerhand seine neuen iMac 2013er Modelle vorgestellt. Nach dem es in der letzten Woche fast ausschließlich um die beiden neuen iPhones ging und spekuliert wurde, wann Apple seine neuen Tablet-Modelle endlich vorstellen wird, hat kaum jemand damit gerechnet das heute neue iMacs vorgestellt werden.

AppleStore mit neuen iMacs
AppleStore mit neuen iMacs

Optimierungspotentiale ausgenutzt – mehr Leistung

Wahrscheinlich ist damit auch der Grund geklärt, warum Apple bereits in 2-3 Wochen sein neues MacOS Mavericks vorstellen wird, schließlich könnte es in Kombination mit den neuen iMacs seine wahre Leistung entfalten. Schauen wir kurzerhand auf die Details – grundsätzlich gibt es zwei iMac Modelle in der Größe 21,5 Zoll und 27 Zoll, die wiederum nach eigenen Vorstellungen modifiziert werden können.

21,5″ iMac

Das kleinere 21,5 Zoll Modell verfügt über ein 2,7 GigaHerz Quad-Core i5 Prozessor, der von 8 GigaByte Arbeitsspeicher in seiner Arbeit unterstützt wird. Die Festplattenkapazität liegt bei einem TeraByte – als Grafikkarte wird eine Intel Iris Pro eingesetzt.

iMac 21,5 Zoll 2013

Das Leistungsstärkere 21,5 Zoll Modell besitzt einen 2,9 GigaHerz Quad-Core Intel Core i5 und wird ebenfalls von 8 GigaByte Arbeitsspeicher unterstützt. Die Festplattenkapazität liegt bei einem TeraByte. Als Grafikkarte wurde eine GeForece GT 750M verbaut.

27″ iMac

Auch beim 27 Zoll Modell bietet Apple von Haus aus, zwei Varianten an. Das Einstiegsmodell wird mit einem 3.2 GHz Quad-Core i5 Prozessor ausgeliefert, dass durch 8 GigaByte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Die Festplattenkapazität liegt bei einem TeraByte – als Grafikkarte kommt eine NVIDIA GeForce GT 755M mit einem GigaByte Videospeicher zum Einsatz.

iMac 27 Zoll 2013

Das leistungsstärkte Modell wird mit einem 3,4 Ghz Quad-Core i5 Prozessor angetrieben und ebenfalls durch 8 GigaByte Arbeitsspeicher unterstützt. Die Festplattenkapazität liegt auch beim 27 iMac bei einem TeraByte. Als Grafikkarte kommt ebenfalls eine NVIDIA Geforce mit der Bezeichnung GTX 775M zum Einsatz.

Grundlegende Ausstattung

Grundsätzlich unterstützten alle vier iMacs 802.11ac Wi-Fi, dadurch soll eine bessere Performance in Bezug auf die Übertragungsgeschwindigkeit erreicht werden. Weiterhin sind vier USB 3.0 Anschlüsse und zwei Thunderbold-Ports in den Geräten integriert.

Im AppleStore nicht verfügbar

Bisher, so scheint es sind noch keine neuen Geräte im AppleStore verfügbar – ein Termin, ab wann die Geräte zum Verkauf stehen ist noch nicht bekannt. Die Lieferung wird allerdings bereits als kostenlos angegeben. Die Preise finden sich im AppleStore.

Weiterlesen!

Was den AV-Receiver zur Heimkinozentrale macht

Ein AV-Receiver, auch Mehrkanalverstärker genannt, ist sehr häufig das Herzstück einer Heimkino-Anlage. Er ist die ...