Home » Internet » Twitter setzt Passwörter zurück nach möglichem Hackangriff

Twitter setzt Passwörter zurück nach möglichem Hackangriff

Twitter

Nach aktuellen Berichten hat der Kurznachrichten Dienst Twitter versehentlich tausende Passwörter seiner Nutzer zurückgesetzt.

Einige Twitter-User waren nicht mehr in der Lage, sich mit den gewohnten Daten bei dem Kurznachrichtendienst einzuloggen. Von offizieller Seite heißt es, es sei ein unerwarteter Systemfehler eingetreten, wodurch diese Aktion ausgelöst worden sei.

Schnell vermuteten Nutzer und Medien das Twitter wiederholt einem Hackangriff zum Opfer gefallen sein könnte und die Zugangsdaten der Nutzer daraufhin zurückgesetzt wurden. Immerhin stand es genauso in der E-Mail die an einige Nutzer am Montagabend verschickt wurde. Doch es war am Ende lediglich ein peinlicher Fehler, zumindest heißt es so seitens Twitter.

Insgesamt sollten weniger als ein Prozent der Twitter Nutzer betroffen sein. Bei rund 240 Millionen aktiver Twitter Nutzer macht dies dennoch bis zu 2,4 Millionen betroffene Nutzer, dem entsprechend war auch der Aufschrei recht groß. Twitter entschuldigt sich in der offiziellen Stellungnahme für die Unannehmlichkeiten bei seinen Nutzern.

Twitter, soziale Netzwerke und Sicherheit

Soziale Netzwerke wie auch Twitter sind relativ häufig Ziel der Begierde für Hacker – schon in der Vergangenheit hatte vor allem Twitter des Öfteren Probleme mit Hack-Angriffen.

Zu Beginn des Jahres 2013 konnten Angreifer in über 250.000 Benutzerkonten einbrechen. Und das sind nur die offiziellen Zahlen, die bisher bekannt geworden sind. Mitte 2013 hat Twitter bereits durch eine Zwei Phasen Authentifizierung erste Schritte unternommen, die Sicherheit und Privatsphäre der Twitter User nachhaltig zu schützen.

Es ist ein offenes Geheimnis, das Dienste wie Twitter durchaus öfters mit solchen Angriffen zu tun haben, aber in der Regel nur darüber sprechen, wenn auch ein Angriff erfolgreich war.

Quelle: Recorde

Weiterlesen!

Haben Passwörter für öffentliche WLAN-Zugänge bald ausgedient?

Das dritte Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes steht vor der Tür. Nach der letzten Änderung ...