Home » Mobile » Android 4.3 Jelly Bean Update für das Samsung Galaxy S3 verfügbar

Android 4.3 Jelly Bean Update für das Samsung Galaxy S3 verfügbar

Google Android Jelly Bean

Samsung hat begonnen, das Update auf Android 4.3 für das Samsung Galaxy S3 (GT-I9300) in Europa zu verteilen. Bisher war das Update nur in Irland für das Samsung Galaxy S III verfügbar – weitere Länder, unter anderem auch Deutschland, werden zeitnah folgen.

Samsung stellt die für Samsung Geräte modifizierte Variante des Android 4.3 Jelly Bean demnächst auch in europäischen Ländern für das Samsung Galaxy S3 bereit. Inhaber eines Samsung Galaxy S4 haben bereits seit rund zwei Wochen die Möglichkeit ihr Smartphone auf das aktuelle Android-Betriebssystem zu aktualisieren.

Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3

Das langersehnte Android 4.3 Update wird jetzt seitens Samsung nach und nach für die einzelnen europäischen Länder zur Verfügung gestellt. Bisher wurde das Update lediglich für Inhaber eines Samsung Galaxy S3 in Irland bereitgestellt.

Wie üblich erhalten zuerst die Inhaber eines Galaxy S3 das Update, die kein Branding eines Netzbetreibers besitzen. Erst nach und nach kommen auch die Kunden, deren Smartphone mit einem Branding der hiesigen Mobilfunk-Anbieter versehen sind, in den Genuss von Android 4.3 Jelly Bean. Der Grund besteht darin, dass in der Regel die Mobilfunk-Anbieter wiederum einige Anpassungen vornehmen – gerne integrieren Mobilfunk-Anbieter eigene Applikationen um diese kurzfristig promoten zu können, auch wenn die meisten Kunden diese Anwendungen lieber nicht in Anspruch nehmen.

Android 4.3 Jelly Bean verspricht mehr Leistung

Google wie auch Samsung versprechen, dass mit Android 4.3 Jelly das Samsung Galaxy S3 deutlich schneller laufen soll, als noch unter Android 4.1. Google legt aktuell bei Android viel Wert darauf, die Geschwindigkeit des Betriebssystem auch beim Einsatz von älteren Smartphones zu steigern – leider bedeutet das im Sinne von Google noch längst nicht, dass auch alle Smartphones ein entsprechendes Update erhalten, das beste Beispiel dafür ist das Samsung Galaxy Nexus.

Google Android 4.3 Jelly Bean
Google Android 4.3 Jelly Bean | Quelle: Sammobile.com

Auch von Samsung wurden einige Optimierung vorgenommen, so kommt Android 4.3 natürlich mit der hauseigenen Samsung Benutzeroberfläche daher – dabei soll nicht nur die Benutzeroberfläche sondern auch etwaige Menüs, Einstellungsmöglichkeiten wie auch die Tastatur auf einen aktuellen Stand gebracht worden sein. Auch einige Widgets und Funktionen, die eigentlich primär für das Samsung Galaxy S4 entwickelt wurden, sind im Android 4.3 Update für das Samsung Galaxy S III enthalten.

Anwendungen bzw. Apps lassen sich dank des Updates auch auf die SD-Karte auslagern, so dass interner Speicher freigemacht werden kann, der bei Bedarf für andere Dokumente und Anwendungen bereit steht.

Android 4.3 Jelly Bean – Prüfen ob das Update bereitsteht

Wie eigentlich bei jedem Android Gerät kann unter Systemupdates im Menüpunkt „Über das Telefon“ geprüft werden, ob das Update bereits bereitsteht. Allerdings ist es ratsam, vorab sicherzustellen, dass eine aktive WLAN-Verbindung existiert, ansonsten kann das monatliche Datenvolumen relativ fix leer gesaugt werden.

Erst kürzlich wurde seitens Google das Android 4.4 „Kitkat“ vorgestellt – wann dies allerdings für das Samsung Galaxy S3 bzw. auch für das Samsung Galaxy S4 erscheinen wird, ist bisher nicht klar. Grundsätzlich kann der Anwender von einer Wartezeit von rund zwei bis vier Monaten ausgehen, da auch Samsung einige Änderungen am Android 4.4 „Kitkat“, wie die hauseigene Benutzeroberfläche, vornehmen wird. Erst im Anschluss wird das Android-Betriebssystem bereitgestellt.

via Sammobile.com

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...