Home » Mobile » Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor

Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor

Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor

Ein wenig Enttäuschung hat sich gestern Abend doch breit gemacht, denn die Vorberichte und Einschätzungen von Analysten ließen darauf schließen, dass Apple nebst seiner neuer iPhone Generation auch andere Produkte wie das iPad 5 vorstellen könnte. Leider, vor allem für Fans von Apple, haben sich diese Spekulationen nicht als wahr herausgestellt.

Apple hat gestern also sein Flaggschiff das iPhone 5s und eine günstige Variante namens iPhone 5c vorgestellt.

Die Daten zum iPhone 5s

Die Verbesserungen des iPhone 5s halten sich gegenüber dem Vorgänger im Rahmen, bis auf den Fingerabdruckscanner gab es keine weiteren Überraschungen.

iPhone 5s in drei Farben
iPhone 5s in drei Farben

Im inneren des iPhone 5s arbeitet ein 64-bit A7 Chip, der angeblich eine Performance-Steigerung von 200 % im Vergleich zum A6 Chip der im iPhone 5 verbaut ist, erreicht. Zudem macht auch in dieser Generation eine 8 Megapixel Kamera seinen Dienst, allerdings soll diese eine bessere Bildqualität ermöglichen. Die Akkuleistung soll ebenfalls verbessert worden sein, mit rund 250 Stunden Standby erlaubt das iPhone 5s eine rund um 25 Stunden höhere Standby Zeit als sein Vorgänger. Einkäufe zum Beispiel über iTunes können in Zukunft mithilfe des Fingerabdrucks verifiziert werden, so dass unautorisierte Einkäufe erschwert werden.

Das iPhone 5s wird in Deutschland wahrscheinlich ab dem 20. September zum Verkauf bereit stehen, wie gewohnt liegt die Preisspanne in Abhängigkeit der Konfiguration zwischen 699 bis 899 €.

Die Daten zum iPhone 5c

Zu Beginn sahen die Daten des iPhone 5c gar nicht mal übel aus – natürlich bietet es nicht die Leistung des iPhone 5s, konnte aber durchaus überzeugen, wenn der Preis nicht wär. Mit rund 599 € ist das günstige aus Kunststoff bestehende iPhone lediglich 100 € günstiger, als das preiswerteste iPhone 5s und liegt preislich in der Kategorie, wo sich Flaggschiffe von Samsung und HTC befinden.

iPhone 5c mit blauer Hülle
iPhone 5c mit blauer Hülle

Aber kommen wir erst mal zu den Details – verbaut ist ein 4 Zoll Retina-Display und im inneren arbeitet ein A6-Prozessor, der identisch mit dem Prozessor aus dem alten iPhone 5 ist. Ebenfalls wie im iPhone 5s wurde eine 8 Megapixel Kamera verbaut – die Bilder können auf 16 bzw. 32 GB internen Speicher abgelegt werden. LTE ist vorhanden und soll angeblich in allen weltweit verfügbaren Netzen funktionieren. Das Smartphone ist in den Farben blau, weiß, pink, gelb und grün erhältlich – die Hülle besteht aus einem Stück Polycarbonat.

Eigentlich klingt das iPhone 5c nach einem soliden Smartphone, welches lediglich zu teuer ist. Wiederum ist der Preisunterschied zum Flaggschiff so gering, dass die Wahl eigentlich in Richtung iPhone 5s gesehen sollte, wenn man sich für ein iPhone entscheidet. Beim iPhone 5c schleicht sich das Gefühl ein, nichts Halbes nicht Ganzes zu haben.

Fazit zum gestrigen Event

Grundsätzlich sollte nun keine Diskussion beginnen, ob Samsung, HTC, Google, LG oder Apple das bessere Smartphone baut, den jedes Smartphone hat seine Vor- und Nachteile – Allerdings erscheinen die Verbesserungen seitens Apple eher gering.

Wir haben am gestrigen Abend auf eine dicke Überraschung gewartet und wurden eigentlich mehr oder weniger enttäuscht. Sicherlich bieten die beiden Geräte von Apple das ein oder andere nette Feature, aber mit Ausnahme des Fingerabdruckscanners konnte keine Neuerung wirklich überzeugen. Das was Apple in den vergangenen Jahren ausgemacht hat, nämlich die Innovationen bzw. die Ideen vermissen wir bei der neuen Generation. Schade.

Weiterlesen!

Smartmobil.de ergänzt seine Produktpalette um neue Datentarife

Der Markt für Handytarife wird immer größer, da immer neue Anbieter hier ihr Glück versuchen. ...