Home » News » Nicht mehr nur DVB T2 – Freenet TV startet auch per Satellit

Nicht mehr nur DVB T2 – Freenet TV startet auch per Satellit

DVB T2 zu Deutsch etwa „Digitale Videoübertragung erdgebundenes Antennenfernsehen, zweite Generation, original Übersetzung in Englisch „Digital Video Broadcasting – Terrestrial, 2nd Generationstartet demnächst auch über Satellit. Soweit die gute Nachricht für alle Satellitenempfänger. Doch was bedeutet das?

Was ist DVB T2?

Sie erinnern sich vielleicht noch im letzten Jahr im März wurden der Empfang der Fernsehsender von DVB T auf DVB T2 umgestellt. Sie erinnern sich auch an die Hinweisbalken unten auf Ihrem Bildschirm? Eine weitere Änderung ging damit einher: Privatsender strahlen ihr Programm über DVB T2 nur noch verschlüsselt und damit kostenpflichtig aus. Hierzu bot Freenet TV in einigen deutschen Haushalten zum 01. Juli 2017 ein besonderes Paket an Programmen an. Weitere Gebiete folgen im April 2018. Bisher ermöglicht es den Nutzern den Empfang privater Sender in extrem scharfer Bildqualität über Antennen-TV. Weitere Vorteile sind hier 40 HD-Sender, darunter viele private Sender, sowie den Abruf von Videos und weiteren Inhalten. Bisher stehen diese Inhalte tatsächlich lediglich den Nutzern von Antennen-TV´s zur Verfügung. Das soll sich jetzt ändern.

DVB T2 für Satellitenempfänger

Ab März 2018 plant Freenet TV dieses Angebot in ähnlicher Form auch Satellitenempfängern bereit zu stellen. Die Planung sieht hier denselben Jahresbeitrag vor wie bei Antennen-TV Nutzern. Sie können damit gestochen scharfe Bilder in HD-Qualität bei ca. 40 Sendern (das genaue Paket wird noch bekannt gegeben) zu Hause in Ruhe über Satellit genießen. Bilder in HD Qualität sind grundsätzlich einfach imposanter. Auch die verbesserte Soundqualität überzeugt hier. Einige der Programme über Satellit sind bereits heute in HD Qualität, dies gilt jedoch nicht für die privaten Sender. Hier erhalten Sie bei Freenet TV ein einzigartiges Paket, dass Ihr Fernsehvergnügen eindeutig verbessert. Somit die passende Ergänzung zu Ihrem heimischen Satellitenempfang.

Kann jeder Satellitenempfänger das Angebot nutzen?

Grundsätzlich ja, dennoch ist hier einiges zu berücksichtigen. Damit Sie die verschlüsselten Inhalte genießen können, benötigen Sie neben dem Abonnement bei Freenet TV entweder ein Freenet HD-Modul, also einen DVB T2 HD Fernseher, oder einen passenden SAT Receiver. Bereits erhältlich ist das Freenet TV Modul. Dies wird einfach in den CI-Schacht des Fernsehers gesteckt und entschlüsselt dort zur Freigabe die Sender in HD Qualität. Sollte Ihr Fernseher keinen DVB-S Empfänger (Digitales Satellitenfernsehen) haben, so plant Freenet TV zum Marktstart einen SAT Receiver mit anzubieten. Dieser wird auch im Handel erhältlich sein. Um die von Freenet TV angebotenen Funktionen auch entsprechend nutzen zu können ist natürlich wichtig, dass Sie bereits über einen DVB T2 Fernseher verfügen. Dies erkennen Sie am HD-Logo. Sollte Ihr DVB T2 Fernseher auch bereits über ein zweites Logo von Freenet TV verfügen, umso besser. Falls dieses Logo jedoch nicht vorhanden istFreenet TV bietet Ihnen auch hier die passende Lösung an. Sie benötigen dann zusätzlich das CI+-Modul das Sie einmalig erwerben können.

Kommen wir nun zu den geeigneten Receivern. Wie bereits oben angedeutet, wird ein geeigneter Receiver mit angeboten. Jedoch können Sie auch hier auf altbewährtes zurückgreifen. Tatsächlich sollte zwischenzeitlich jeder Receiver fit für DVB T2 sein. Auch hier erkennen Sie dies am HD-Logo. Das, wie bereits oben erwähnt, zweite Logo ist das von Freenet TV. Sollte dies nicht vorhanden sein, so hilft Ihnen auch hier das einmalig zu erwerbende CI+-Modul weiter. Dies wird einfach in den Fernseher oder Receiver geschoben und so werden dann die Sender entschlüsselt.

r wen ist dieses Angebot geeignet?

Grundsätzlich für jedermann, der gerne eine gute Bildqualität genießt. Egal, ob Sie lieber Serien, Filme oder Dokumentationen schauen, die gestochen scharfe Bildqualität ist einfach nur überzeugend. Weiterhin bleibt zu beachten, dass die privaten Sender ihr Programm in HD Qualität nur noch kostenpflichtig anbieten. Bis zum Jahr 2022 sind die privaten Sender dazu verpflichtet, ihr Programm allen Haushalten die über eine SAT Schüssel in SD Qualität zur Verfügung zu stellen.  Über eine Kabelverbindung oder Antenne ist dies bereits heute nicht mehr möglich. Doch jeder der bereits einmal auf einem DVB T2 Fernseher die HD Qualität gesehen hat, der möchte diese grandiosen Bilder nicht mehr missen.

Weiterlesen!

Vodafone versorgt Festivals, Open-Airs und Co. mit schnellem Internet

Dieses Szenario werden wohl einige kennen. Man besucht eine Veranstaltung wie ein OpenAir, Festival oder ...

One comment

  1. Hallo,
    was ist mit HD gemeint. Ist es etwa das gleiche Signal, was man über die HD+ Plattform empfängt (1080i) oder wird in etwas höherwertigem gesendet?