Home » Mobile » Schlechte Zeiten für Unfallflucht – Smart Cars holen automatisch die Polizei

Schlechte Zeiten für Unfallflucht – Smart Cars holen automatisch die Polizei

Schlechte Zeiten für Unfallflucht – Smart Cars holen automatisch die Polizei – Mit den neuen Hilfe- und Assistenzsystemen in Fahrzeugen sind die Autos oft ehrlicher als ihre Fahrer. Das musste eine Frau in Port St. Lucie (USA) erfahren, die mit ihrem Ford Pick-Up zwei Autos beschädigt hatte und dann den Unfallort einfach verließ.

Allerdings war ihr Ford mit dem Emergency Assistance Sicherheits-System ausgestattet und die Sensoren des Systems registrierten den Unfall. Das System reagiert dann mit einem Anruf auf der 911 sowie einer Übergabe der GPS Daten des Unfalls. Auch in diesem Fall wählte das Auto selbstständig die Notfall-Nummer und in dem aufgezeichneten Gespräch versuchte die Fahrerin noch, den Unfall herunter zu spielen. Gegenüber der Notrufzentrale wiegelt sie ab:

Ma’am, there’s no problem. Everything was fine.“

und auch auf die Nachfrage

OK, but your car called in saying you’d been involved in an accident. It doesn’t do that for no reason. Did you leave the scene of an accident?

antwortete sie nur

„No, I would never do that.“.

Tatsächlich konnte mit Hilfe des Anrufes und der übertragenen Daten der Unfall und die Unfallflucht aber sehr einfach nachgewiesen werden. Die Frau wurde darauf hin von der Polizei in Gewahrsam genommen.

 

Weiterlesen!

Nicht mehr nur DVB T2 – Freenet TV startet auch per Satellit

DVB T2 zu Deutsch etwa „Digitale Videoübertragung – erdgebundenes Antennenfernsehen, zweite Generation“, original Übersetzung in ...