Home » Internet » Yahoo! kauft eMail-Experten Xobni

Yahoo! kauft eMail-Experten Xobni

Yahoo! kauft eMail-Experten Xobni

Yahoo! und Marissa Mayer befinden sich aktuell auf großer Shoppingtour, nach dem bereits der Blog-Dienst Tumblr erworben wurde und gestern die App Qwiki für rund 50 Millionen € seinen Eigentümer wechselte, folgt mit dem heutigen Datum bereits der nächste Einkauf seitens Yahoo.

Kontakte und E-Mails effizienter verwalten

Xobni (Rückwärts gesprochen – Inbox) dient der effizienten Verwaltung von E-Mail Nachrichten und Kontaktdaten. Der Yahoo-Chefin Marissa Mayer soll dieser Deal runde 30 Millionen US-Dollar wert sein.

Das Ziel von Yahoo scheint es, langfristig die eigenen Messenger- und Kommunikationsdienste wie zum Beispiel den Yahoo Messenger und die Netzwerk-Dienste, unter anderem Flicker und Tumblr, mithilfe der neuen Dienste zu erweitern.

Xobni wurde übrigens im Jahre 2006 in San Francisco gegründet und wurde als Produkt erstmals 2008 der breiten Masse zugänglich gemacht.

Yahoo – gekaufte Ideen mit eigener Technik verbinden

Im Jahre 2013 scheint Yahoo sein Portfolio kräftig umzukrempeln -, nicht nur neue Dienste wie Tumblr, Qwiki und Xobni sollen für mehr Qualität und Features im Portfolio sorgen, auch alte Dienste deren Funktionalität nur noch wenige Kunden begeistert, werden gnadenlos aussortiert.

Yahoo will deutlich moderner werden und sein angestaubtes Image und eben minderwertige Dienste nicht mehr weiterführen. Bestes Beispiel ist der alternde Suchmaschinendienst Altavista, der 1996 als Vorreiter der modernen Suchmaschine das Licht der Welt erblickte und jetzt von Yahoo in die ewigen Jagdgründe befördert wird.

Weiterlesen!

Haben Passwörter für öffentliche WLAN-Zugänge bald ausgedient?

Das dritte Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes steht vor der Tür. Nach der letzten Änderung ...