Home » Internet » Yahoo schließt den Suchmaschinen-Dino Altavista

Yahoo schließt den Suchmaschinen-Dino Altavista

Yahoo schließt den Suchmaschinen-Dino Altavista

Rund 18 Jahre sind vergangen, als mit Altavista eine der ersten öffentlich nutzbaren Suchmaschinen das Licht der Welt erblickte – über Jahre hinweg gehörte die Suchmaschine zu den beliebtesten Diensten für die intelligente Websuche im World Wide Web. Am 8. Juli wird Yahoo die alternde Suchmaschine in die ewigen Jagdgründe schicken.

Yahoo trennt sich von diversen Diensten

Bereits seit geraumer Zeit treibt die ehemalige Google Mitarbeiterin Marissa Mayer die Umstrukturierung des einstigen Internetriesen Yahoo weiter voran. Ende Mai erwarb Yahoo den Blog-Dienst tumblr – auch an den Videodienst Hulu soll ein konkretes Interesse bestehen. Des Weiteren ist Yahoo laufend damit beschäftigt seine Dienste wie Flickr aufzupolieren und diese mit weiteren Funktionen auszustatten.

Im Gegenzug gibt es einige Dienste, die seitens Yahoo aufgrund der Umstrukturierungsmaßnahmen und Neuausrichtung des Unternehmens nicht mehr zum eigentlich Kerngeschäft passen und dem entsprechend kurz- bis mittelfristig abgeschaltet oder eventuell verkauft werden.

Nebst dem bekannten Suchmaschinendienst Altavista werden weitere Yahoo-Dienste kurzfristig eingestellt,  zuvor wurden bereits im April Dienste, Tools und Apps wie Yahoo Browser Plus, Citizen Sports, Yahoo Axis eingestellt.

Ende Juni und Anfang Juli werden die Dienste Yahoo WebPlayer, FoxyTunes und Yahoo RSS Alerts endgültig deaktiviert. Weitere Dienste u.a. Yahoo Downloads, Yahoo Stars India wie auch die Yahoo Local Api werden in den kommenden Wochen und  Monate der Suchmaschine Altavista in die ewigen Jagdgründe folgen.

via neowin.net

Weiterlesen!

Tarifdschungel Handy

Selbst für Experten auf diesem Gebiet ist der Tarifdschungel bei den Handys inzwischen ein wenig ...