Home » Internet » Yahoo will den Videodienst Hulu kaufen

Yahoo will den Videodienst Hulu kaufen

Yahoo will den Videodienst Hulu kaufen

Seit dem die Yahoo-Chefin Marissa Mayer den einstigen Internetriesen übernommen hat, scheint Yahoo zu wachsen und zu wachsen. Nach dem Yahoo in der vergangenen Woche den Kauf von Tumblr abgewickelt hat, bekundet das Unternehmen offenbar auch Interesse an die Videoplattform Hulu.

Was ist Hulu?

Hulu ist das US-amerikanische Gegenstück zu der in Deutschland beliebten Video-Plattform MyVideo. Ähnlich wie MyVideo bietet Hulu den US-Bürgern die Möglichkeit über das Internet TV-Sendungen, Serien und Filme online anzusehen. Der größte Teil des Videomaterials kann kostenlos angesehen werden, da die Inhalte primär durch Werbung finanziert werden. Für andere Inhalte besteht die Möglichkeit durch kleine Beträge Zugang zu erhalten.

Hulu hat mittlerweile rund vier Millionen Nutzer und macht einen Brutto-Umsatz von rund 700 Millionen US-Dollar im Jahre 2012.

Der Video-Dienst gehört den TV- und Filmriesen Disney, Rupert Murdochs News Corp. Sowie Comcast. Wie verschiedene Medien berichten, soll ein Verkauf von Hulu bereits seit 2011 im Raum stehen – allerdings damals zu einem Preis von über zwei Milliarden US-Dollar. Mittlerweile, so wird vermutet, könnte Hulu für deutlich weniger zu haben sein. Ob ein Verkauf tatsächlich in Frage kommt, scheint letztendlich noch nicht geklärt zu sein.

Auch andere Unternehmen sind an Hulu interessiert

Wie es ausschaut ist nicht nur Yahoo an der Video-Plattform Hulu interessiert, auch bekannte Unternehmen wie DirectTV, Time Warner sowie Guggenheim Digital Media sollen sich dem „Wettbieten“ angeschlossen haben.

Weiterlesen!

Kein Spitzenplatz: Deutsches Internet im weltweiten Vergleich eher mittelmäßig

Deutschland hinkt im weltweiten Vergleich bei der Internet-Infrastruktur hinterher. Das behauptet jedenfalls der State of ...