Home » Mobile » Amazon plant womöglich kostenloses Smartphone

Amazon plant womöglich kostenloses Smartphone

Amazon plant womöglich kostenloses Smartphone

Das Amazon seit geraumer Zeit an einem eigenen Smartphone arbeitet und damit die Konkurrenz in die Schranken weisen will ist eigentlich nichts Neues – allerdings machen aktuelle Gerüchte die Runde wonach Amazon das sich in Entwicklung befindliche Smartphone in Zukunft kostenlos über die eigene Markt-Plattform Amazon.com anbieten könnte. Auch eine eigene Spielkonsole von Amazon sorgte bereits für das Aufflammen neuer Gerüchte.

Kostenlos mit Einschränkungen

Natürlich hat auch ein Internetriese wie Amazon keine heroische Ader und plant andere Möglichkeiten zur Generierung von Gewinnen in Verbindung mit dem kostenlosen Smartphone. Denn die Wall Street Journalistin Jessica Lessin will von einem Amazon Insider erfahren haben, dass die Produktionskosten des Highend-Smartphone von Amazon bei rund 200 US-Dollar liegen, damit diese in Zukunft wieder eingespielt werden, könnte Amazon seinen Kunden zusätzliche Abonnements wie etwa Amazon Prime und/oder Lovefilm auf das Auge drücken. Vorstellbar ist auch, dass sich Amazon erhofft den Verkauf eigener Smartphone Apps und EBooks besser antreiben zu können.

Jessica Lessin über das Amazon Smartphone
Jessica Lessin über das Amazon Smartphone

Grundsätzlich basieren die meisten mobilen Endgeräte von Amazon wie zum Beispiel das Kindle Fire auf Android, allerdings ohne vorinstallierte Google Apps und Amazon hat offenbar Probleme entsprechende Partner für die Produktion und den Vertrieb zu gewinnen.

Quersubventionierung, ein schwieriges Unterfangen

Google hat es in der Vergangenheit vor gemacht und Produkte wie das Google Nexus 4 und auch aktuell das Google Nexus 7 zu einem Preis angeboten, der in der Regel unterhalb der Entwicklungskosten lag mit dem Ziel das eigene Betriebssystem und den eigenen AppStore dadurch besser zu promoten.

Ob Amazon auch in der Lage ist eine ähnliche Geschichte zu schreiben, bleibt allerdings abzuwarten, denn zwischen komplett kostenlos und leicht unterhalb der Entwicklungskosten liegt durchaus ein Unterschied. Das Hauptproblem ist allerdings für Amazon die große Konkurrenz mit Unternehmen wie Google, Apple, Samsung und inzwischen wieder Motorola (Google) und Nokia (Microsoft), deshalb wird Amazon nur über den Preis oder außergewöhnliche Features gehen können.

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...