Home » Mobile » Apple erneuert iOS 8 für iPhone und iPad

Apple erneuert iOS 8 für iPhone und iPad

iOS 8 Neuheiten präsentierte Apple-Chef Tim Cook bei der gestrigen Entwicklerkonferenz World Wide Developer Conference in San Francisco. Die nächste Version des mobilen Betriebssystems iOS wird im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Apple iOS 8
Apple erneuert iOS 8 für iPhone und iPad

Die Welt blickte gestern gespannt nach San Francisco. Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz von Apple wurden spannende Produkte und Neuheiten erwartet. Nebst Mac OS X 10.10 „Yosemite“ zeigte Apple-Chef Tim Cook verschiedene Neuerungen die in iOS 8 integriert wurden.

Apple teile mit, dass es zahlreiche Neuerungen in iOS 8 gibt, allerdings würden wie gewohnt nur die größten Änderungen und Erweiterungen vorgestellt. Im Gegensatz zu Mac OS X ändert sich an der grundlegenden Optik von iOS 8 nicht viel.

iOS 8: Schnellstart-Leiste, Safari und QuickType

Das Multitasking-Menü von iOS 8 zeigt nicht nur die aktiven Apps an, sondern auch die zuletzt verwendeten Kontakte. Damit integriert Apple quasi eine Schnellstart-Leiste. Das Notification Center erhält grundlegende Veränderungen – so können Anwender mit Hilfe eines Quick Reply-Buttons schnell auf Benachrichtigungen antworten, ohne die Anwendung wechseln zu müssen.

Wie schon bei Mac OS erhält auch in iOS 8 der Safari kleine Änderungen, so wurde eine Reading-List in die Sidebar eingebunden. Weiterhin wurde die Spotlight Suche nutzerfreundlicher gestaltet.

Eine Tastatur im Stile von Swype wird seitens Apple auch nicht in iOS 8 bereitgestellt. Dennoch soll eine neue Tastatur namens QuickType ein schnelleres Schreiben ermöglichen.  QuickType zeigt kontextbezogene Wortvorschläge an. Wem die neue Tastatur nicht zusagt, der hat in naher Zukunft die Möglichkeit auf andere Tastaturen zurückzugreifen – Apple hat iOS 8 für andere Tastaturen aufgebohrt.

iOS 8: iMessage und Sprachnachrichten, Handoff

Über iMessage lassen sich in der neuen Version auch Sprachnachrichten verschicken. Diese lassen sich aus dem Lockscreen abhören.

Weiterhin treibt Apple die Synchronisation zwischen Mac OS und iOS weiter voran. In Zukunft könnten Anwender beispielsweise einen Text auf dem heimischen Mac vorschreiben und diesen Unterwegs über das iPhone beenden.  Wie nichts anders zu erwarten, funktioniert „Handoff“ nur innerhalb der Apple-Welt, eine Synchronisation zwischen anderen Systemen wie Windows bzw. Android ist zumindest mit iOS 8 noch nicht möglich.

iOS 8: Freigabe für Familie und Freunde

Familienmitglieder die im Besitz eines entsprechenden Apple Produkts sind, können in Zukunft erworbene Produkte aus iTunes, iBooks und dem AppStore miteinander teilen. Damit müssen digitale Produkte wie Bücher und Apps nicht für jedes einzelne Mitglied erworben werden. Allerdings ist das Angebot auf maximal sechs Personen begrenzt.

Des Weiteren hat Apple in iTunes eine Art Kindersicherung integriert. Kinder können erst Apps und andere Inhalte kaufen, wenn Eltern für den Erwerb des Produkts eine Zustimmung erteilt haben.

Fazit zu iOS 8

Die Innovation ist bisher ausgeblieben. Apple zeigte gestern auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco keine bahnbrechenden Neuerungen, sondern hat bekannte und grundlegende Inhalte, Features und Dienste konsequent weiterentwickelt.

Eine sehr nette Entwicklung ist zumindest die Freigabe von erworbenen Produkten für maximal sechs Familienmitglieder – somit müssen Produkte nicht mehrmals erworben werden. Auch das neue iTunes Sicherheitskonzept für Kinder überzeugt zumindest in der Theorie.

Des Weiteren blieb die erhoffte Präsentation des iPhone 6 aus. Im Vorfeld der Entwicklerkonferenz spekulierten einige Medien, dass Apple seine neue iPhone Generation direkt mit iOS 8 vorstellen wird.

Quelle: Caschys Blog und Apple WWDC

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...