Home » Software » Windows 8.1: Startmenü kommt 2015 mit Threshold zurück

Windows 8.1: Startmenü kommt 2015 mit Threshold zurück

Microsoft wird das gewünschte Startmenü erst mit dem kommenden Major-Release Threshold zurückbringen. Das große Windows Update wird nach aktuellen Berichten im April 2015 erscheinen.

Windows 8 Lockscreen

Eigentlich wurde davon ausgegangen, dass Microsoft mit dem Update 2 für Windows 8.1 das von Kundenseite gewünschte Startmenü zurückbringt. Damit verschiebt Microsoft die gewünschte Änderung erneut, schon mit dem ersten Update für Windows 8.1 wurde die Korrektur erwartet.

Die Informationen über die Planänderungen seitens Microsoft will die bekannte Microsoft-Expertin Mary Jo Foley aus Insiderkreisen in Erfahrung gebracht haben. Seit dem Release von Windows 8 zeigen sich Kunden mit der Metro-Oberfläche relativ unzufrieden und forderten das alte Startmenü zurück. Dem Wunsch ist Microsoft bisher nicht nachgekommen – allerdings gibt es einige Tools wie Classic Shell die in der Lage sind, das gewünschte Startmenü zu simulieren.

Neues Startmenü für Windows 8.1 kommt 2015

Noch ist unklar, ob mit dem Major-Release Threshold ein weiteres Update für Windows 8.1 erscheinen wird oder direkt Windows 9 im Markt eingeführt wird. Einen genauen Grund für die verspätete Einführung des neuen Startmenüs konnte die Branchenkennerin Mary Jo Foley nicht in Erfahrung bringen.

Microsofts Windows 8 steht eigentlich schon seit der Veröffentlichung in der Kritik, selbst die Computer-Industrie gibt Microsoft die Schuld an den schwächelnden Verkaufszahlen. Auch die Kundschaft scheint sich bislang nur bedingt mit Windows 8 zufrieden zu geben. Auf Desktop-Systeme konnte die Metro-Oberfläche nicht überzeugen und wurde mittlerweile wieder von der gewohnten Desktop-Oberfläche verdrängt.

Weiterhin steigen die Downloadzahlen für Programme wie Classic Shell, womit Windows 8 im Stile von Windows 7 dargestellt wird. Mittlerweile spricht einiges dafür, dass Microsoft Windows 8 relativ schnell durch Windows 9 ersetzen möchte, um die kritischen Stimmen verstummen zu lassen.

Erste Entwürfe eines Startmenüs

Die ersten Entwürfe des neuen Startmenüs präsentierte Microsoft bereits im April dieses Jahres, sodass Branchenkenner überzeugt waren, Microsoft würde dieses direkt ins erste Windows 8.1 Update einfließen lassen.

Windows Blue Update mit neuem Startmenü
Windows Blue mit neuem Startmenü

Im Gegensatz zum Startmenü von Windows 7 hat Microsoft einige Anpassungen vorgenommen, während auf der linken Spalte weiterhin die zuletzt genutzten Programme dargestellt werden, fließt in die rechte Spalte etwas Windows 8 Optik ein. Hier lassen sich einzelne Apps in Form einer Kachel-Optik ablegen. Unter Windows 7 standen hier noch Favoriten-Verzeichnisse wie auch die Systemsteuerg, Geräte und Drucker wie auch der Computer als Schaltfläche zur Verfügung.

Microsoft lässt Kunden warten

Während Microsoft vor einiger Zeit sogar angekündigt hat, wieder mehr auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, scheint Microsoft wiederholt die Kunden zu enttäuschen. Denn schon im April freuten sich Microsofts Kunden auf die Heimkehr des Startmenüs. Alternativ wünschten sich die Kunden eine Hybrid-Lösung, wo jeder Anwender in der Lage gewesen wäre, selbst zu entscheiden, welche Oberfläche mit welchem Startmenü eingesetzt werden soll.

Quelle: Winsupersite

Weiterlesen!

Online Konverter für Microsoft Word-Dokumente nach HTML

Textbausteine und Vorlagen für Word komfortabel und effizient verwalten

Textbausteine in Word sind eine Funktion die man im privaten Bereich eher selten nutzt. Stattdessen ...