Home » Mobile » Apple: Die Neuerungen von iOS 7.1 im Überblick

Apple: Die Neuerungen von iOS 7.1 im Überblick

ios 7

Mit iOS 7.1 lieferte Apple am gestrigen Abend das erste größere Update für iOS 7 aus. Bereits im Vorfeld wurden einige kleinere Sicherheitsupdate seitens Apple veröffentlicht. Mit iOS 7.1 werden allerdings nicht nur Sicherheitslücken geschlossen, sondern auch neue Features ausgeliefert.

Die Veröffentlichung von iOS 7.1 wurde bedingt durch das anstehende iTunes Festival in Austin vorgezogen. Als ursprünglicher Termin wurde der 15.03 von Medienexperten, Bloggern und Analysten angesehen. Allerdings bedingt durch die wahrscheinlich hohe Nachfrage und den daraus resultierenden Serverauslastungen hat Apple das fertige Update bereits fünf Tage früher zur Verfügung gestellt.

Doch viel spannender als der Termin für die Veröffentlichung des Updates sind die zahlreichen Neuerungen die Apple in Verbindung mit dem Update auf iOS 7.1 ausliefert. Nebst kleineren Änderungen an der Benutzeroberfläche von iOS 7, wie auch der Behebung von verschiedenen Fehlern, liefert Apple einige spannende neue Funktionen aus.

Das Update lässt sich natürlich wie gewohnt „Over the Air“ direkt über Softwareaktualisierung durchführen. Alternativ kann das Update auch mittels iTunes am Desktop-Computer heruntergeladen werden.

iOS 7.1 steht für alle iPhone Geräte ab dem iPhone 4, iPad 2, iPad Mini und dem iPod Touch (5. Generation) zur Verfügung. Übrigens, wer auf einen Jailbreak setzt, der sollte das Update vorerst nicht installieren.

ios 7 Jailbreak

Apple behebt kleinere Fehler

Apple behebt mithilfe von iOS 7.1 einige kleinere Probleme in Bezug auf den Fingerabdrucksensor. In den letzten Monaten mehrten sich die Meldungen, wonach die Erkennung des Fingerabdrucks nicht immer einwandfrei funktionieren würde.

Weiterhin hat Apple auch einen Fehler behoben, der das Endgerät regelmäßig hat abstürzen lassen, um im Anschluss das Gerät neustarten zu lassen. Das Problem war allerdings schon länger bekannt und es wurde erwartet, dass die Behebung durch ein Zwischenupdate erfolgt.

Zusätzlich hat Apple auch an der Performance des mobilen Betriebssystems geschraubt, gerade beim iPhone 4 soll sich das Update durch eine deutliche Leistungssteigerung bemerkbar machen.

iOS 7 Benutzeroberfläche leicht angepasst

Apple hat einige Icons, Bedienelemente wie auch die virtuelle Tastatur optimiert. Zusätzlich werden die Elemente kräftiger und klarer dargestellt. Mithilfe von Vergrößerungsfunktionen sorgt Apple für einen gewissen Grad von Barrierefreiheit bei iOS 7.1.

Auch der Anruf-Button sowie der dazugehörige Slider präsentieren sich in neuer Optik, welche nun mit dem restlichen Design von iOS im Einklang sind.

iOS 7.1 Kalender-App

Die Kalender-App genießt kleinere Verbesserungen, unter anderem lassen sich nun Termine und besondere Ereignisse in der Monatsansicht ausgeben. Zusätzlich aktualisiert iOS 7 automatisch die Feiertage in einigen Ländern.

iOS 7 in the Car / CarPlay

In der vergangenen Woche ist bekannt geworden, dass Apple mit bekannten Autoherstellern, wie Volvo, Mercedes Benz und Ferrari, kooperiert und in Zukunft zumindest einige Fahrzeuge mit iOS ausstatten wird. Die zentralen Funktionen des Smartphones wie Navigation, Musik-Player und der Sprachassistent Siri werden mittelfristig Bestandteil in modernen Fahrzeugen.

Mercedes Benz

Allerdings mischt auch starke Konkurrenz mit, so arbeitet auch Google daran, sein mobiles Betriebssystem Android in Zukunft für Autos bereitzustellen. Dazu konnten schon Fahrzeughersteller wie VW/Audi und General Motors gewonnen werden.

Weitere Änderungen

Die Kamera-App wurde durch eine sogenannte HDR-Auto Funktion erweitert. In Abhängigkeit der Aufnahmesituation entscheidet die Software selbst, ob High Dynamic Range aktiviert wird. Ferner wurde auch iTunes Radio bearbeitet.

Das Stimmwunder Siri hat ebenfalls kleinere Updates erhalten – so können Anwender nun bestimmen, wie lange eine Ansage dauern soll. Zusätzlich wurden weitere Sprachdateien integriert.

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...