Home » Netz » O2 Netz Tarife » WhatsApp SIM – jetzt auch mit 2000 Freieinheiten im Monat

WhatsApp SIM – jetzt auch mit 2000 Freieinheiten im Monat

WhatsApp SIM – jetzt auch mit 2.000 Freieinheiten im Monat – WhatsApp SIM hat ab sofort den Prepaid Tarif aufgerüstet und bietet in der WhatsAll Option nun 500 Freieinheiten im Monat mehr. Der Preis von 10 Euro bleibt dabei gleich, man bekommt nur mehr Leistungen. Die Freieinheiten können dabei sowohl für Gespräche, SMS als auch für Datenübertragung genutzt werden. Eine Freieinheit entspricht dabei entweder einem Megabyte Datenübertagung, einer SMS oder einer Gesprächsminute. So könnte man mit diesem Tarif beispielsweise 2GB Datenvolumen pro Monat versurfen.

WhatsApp SIM Tarif im Überblick

Die Marke richtet sich überwiegend an Kunden, die WhatsApp nutzen und sonst nicht so viele Ansprüche an ihren Handytarif stellen. Denn das besondere dieser Prepaidkarte ist, dass die mobilen Daten, die für die Übertragung der WhatsApp Nachrichten anfallen, umsonst sind. Es kann also WhatsApp auch genutzt werden, wenn kein Guthaben auf der Karte ist oder keine Internet-Flatrate dazugebucht wurde. Die Nutzung von WhatsApp ist in der Kombination mit der SIM-Karte also kostenfrei. Lediglich für die App selber können Kosten anfallen. Dies ist meist ab dem 2. Nutzungsjahr der Fall. Ansonsten handelt es sich bei dem Tarif um einen ganz normalen 9-Cent-Tarif. Eine SMS und eine Minute Telefonat kosten also jeweils 9 Cent.

Es gibt lediglich zwei Einschränkung bei der Nutzung der SIM-Karte. Alle 6 Monate müssen mindestens 5 Euro Guthaben aufgeladen werden. Wird dies nicht erledigt, kann WhatsApp SIM auch Gebühren für den Datenverkehr bei der WhatsApp Nutzung erheben. Man muss diese 5 Euro also auch aufladen, wenn man die Karte nur für WhatsApp nutzt und dafür gar kein Prepaid-Guthaben bräuchte.

Außerdem ist die Datengeschwindigkeit im Grundtarif, also wenn keine zusätzliche Option hinzu gebucht wird, lediglich bei 32 kBit/s. Diese Geschwindigkeit ist für WhatsApp zwar ausreichend, aber es ist kaum möglich mit dieser Geschwindigkeit normal im Internet zu surfen. Wer dies tun möchte, sollte also eine Option buchen.

So ist der Tarif aufgebaut

Die Vorteile einer herkömmlichen Prepaid-Karte sind natürlich auch hier gegeben. Es gibt keine Grundgebühr, keinen Mindestumsatz und auch keine Vertragslaufzeit. Das Basispaket läuft ohne Grundgebühren. Dann bietet WhatsApp SIM jedoch noch 2 Optionen an. Es gibt WhatsAll 500 und WhatsAll 2000. Die Optionen von WhatsApp SIM sind so aufgebaut, dass es inklusive Einheiten gibt. Bei WhatsAll 2000 stehen Kunden also 2000 Einheiten zur Verfügung. Diese Einheiten können eine SMS, eine Minute Telefonat oder ein MB Datenvolumen sein. Die Nutzung von WhatsApp wird wie schon erwähnt überhaupt nicht berechnet. Man muss vorher nicht festlegen, wie viel Einheiten man für welche Funktion nutzen möchte. Der Tarif lässt sich also flexibel gestalten. WhatsAll 500 kostet für 4 Wochen 5 Euro und bietet seinen Nutzern 500 Einheiten. Die Kosten für WhatsAll 2000 liegen bei 10 Euro. Beide Optionen nutzen eine Internetgeschwindigkeit von 21,6 MBit/s im LTE Netz. Wird die Option nicht gekündigt und es ist genügend Guthaben auf der SIM-Karte, dann wird der Tarif nach Ablauf der 30 Tage erneut um eine Laufzeit verlängert. Dies gilt ebenfalls für beide Optionen. Im Kleingedruckten schreibt WhatsApp SIM zur WhatsAll 2000 Option:
Die Option WhatsAll 2000 für 10 € je 4 Wochen enthält 2000 Einheiten, einsetzbar für MB/MIN/SMS innerhalb Deutschlands sowie im EU-Ausland. Gelten nicht für Sonderrufnummern/Mehrwertdienste. Minutengenaue Abrechnung bzw. 10-KB-Taktung. Geschätzter Maximalwert im inländischen Datenverkehr: 21,6 MBit/s im Download und 8,6 Mbit/s im Upload. Nach Verbrauch der 2000 Einheiten: 56 Kbit/s im Up- und Download. Die Option WhatsAll 2000 ist bei Aktivierung voreingestellt und erneuert sich automatisch um 4 Wochen, wenn und sobald ausreichend Guthaben vorhanden ist und die gebuchte Option nicht zum Ende der jeweiligen 4-wöchigen Laufzeit abbestellt bzw. gekündigt wurde. Kündigung z.B. über App, Kurzwahl 1155 und Kundenportal möglich. Nicht genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Laufzeitende.
Zur Zeit gibt es das Starterpaket mit der SIM-Karte für 10 Euro. Die SIM-Karte enthält bereits 15 Euro Startguthaben. Außerdem haben Kunden momentan im ersten Monat WhatsAll 2000 Option kostenfrei dabei.

Da Eplus von Telefonica O2 übernommen wurde, ist Telefonica der Vertragspartner bei dieser SIM-Karte. Durch die Fusion der beiden Firmen stehen Kunden nun zwei Mobilfunknetze zur Verfügung, da Telfonica nun die Netze von Eplus und O2 nutzt. Es wird immer das Netz genutzt, welches vor Ort die bessere Netzqualität bietet.

Erfahrungen von Kunden

Es scheint so, als wären viele an der neuen SIM-Karte von Eplus interessiert. Schließlich gibt es circa 30 Millionen aktive Installationen von WhatsApp auf Handys von deutschen Nutzern. Da viele Smartphone Besitzer heute vieles über WhatsApp regeln, scheint die Kombination aus Messenger und Prepaidkarte vielen zu gefallen. Der Anbieter ist noch recht neu und daher gibt es noch keine langfristigen Erfahrungsberichte. Bisher scheinen die Meinungen jedoch überwiegend positiv zu sein.

Einen Kritikpunkt, den man jedoch immer wieder liest, ist die lange Dauer der Freischaltung und Aktivierung.  Smartphonepiloten berichten, dass es 16 Stunden bis zur Aktivierung gedauert hat und laut hyyperlic waren es sogar 40 Stunden bis zur Freischaltung. Auch bezüglich des Kundenservice kommt es zu einigen kritischen Meinungen. Bei prepaid-deutschland schreibt ein Nutzer:

Ich nutze die Whatsapp Sim seit einigen Monaten. Allerdings zum Telefonieren, weil ich der Meinung bin 600 Min. im Monat für 10,00 € sind ein gutes Angebot. Allerdings wird seit längerer Zeit meine verbrauchten Minuten auf meiner Seite auf der ich mich einloge nicht mehr angezeigt wird. Ich habe schon min. 5x angerufen und das angemeckert denn die email-Reklamation von dieser Seite funktioniert auch nicht.

Und bei mobil-helden.de schreibt ein Kunde:

ch habe heute eine SMS Von WahtsApp SIM Service Team das meine Rufnummer gespert ist weil mein Guthaben verbraucht is. Ich bitte Sie um Aufhebung der Sperre, weil ich dann wieder 30 Euro aulladen kann.
Ich habe bereits meine nr. zum Aulladen von eine Freundin zugeschickt bekommen.
Meine Rufnummer ist oo49 163 25 30 970.
Da ich noch bis Donnerstag in de Philipinnen bin brauch ich die WahtsApp.

Dieses Problem lässt sich vielleicht damit erklären, dass die Karte nach 6 Monaten ohne Aufladung deaktiviert wird. Andere Anbieter sind dahingehend etwas kulanter und lassen Karten länger aktiv. Um dies zu vermeiden sollte man also wirklich alle 6 Monate mindestens 5 Euro aufladen.

Wer mit dem Anbieter nicht zufrieden ist, kann jedoch jederzeit wechseln. Schließlich handelt es sich hierbei um einen Prepaid-Tarif, der keine Laufzeit hat.

Weiterlesen!

PremiumSIM feiert Geburtstag und schenkt zu allen LTE-Flats 1 GB Datenvolumen

PremiumSIM, ein Anbieter der Drillisch Online GmbH, feiert nun seinen Geburtstag. Der Discount-Anbieter, der sehr ...