Home » Mobile » Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Bugfix wird wohl verteilt

Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Bugfix wird wohl verteilt

Jelly Bean Android
Samsung Galaxy S3: Android 4.3 sorgt für Probleme – Update nicht empfohlen

Android 4.3 sorgte in den letzten Wochen auf dem Samsung Galaxy S3 für viele Probleme. Die Samsung Kunden sind entsprechend enttäuscht und beschweren sich immer noch über verschiedenste Probleme, beginnend von leichten Rucklern bis hin zu Abstürzen.

Android 4.3 Bugfix für das Galaxy S3?

Angeblich soll Samsung seit dem 8. März ein kleines Update zur Behebung diverser Fehler ausliefern. Vorerst soll das Update allerdings nur in der Schweiz und in Österreich zur Verfügung stehen. Wann genau das Update auch in Deutschland für die Kunden freigegeben wird, ist aktuell nicht bekannt – eine offizielle Bestätigung haben wir nicht zur Hand. Laut Angaben einiger Zuschriften besitzt der Bugfix eine Größe von 35 Megabyte.

Sollte sich ein Bugfix allerdings in den kommenden Tagen tatsächlich bestätigen, wird es wahrscheinlich wie gewohnt nicht direkt für alle Geräte zur Verfügung stehen. Die Verteilung ist dann Abhängig von dem jeweiligen Mobilfunkanbieters.

Problemfall Android 4.3 auf dem Samsung Galaxy S3

Betroffene Kunden berichteten immer wieder über wachsende Probleme mit Android 4.3 in Verbindung mit dem Samsung Galaxy S3. Nebst ständigen Verbindungsproblemen im heimischen WLAN-Netzwerk, machen den meisten Inhabern eines Samsung Galaxy S3 die Akkulaufzeit zu schaffen. Die Akkulaufzeit sei demnach auf maximal zehn bis zwölf Stunden begrenzt.

Das Galaxy S3 reagiert mit Android 4.3 sichtlich langsamer als gewohnt. Die Kollegen von SamMobile wiesen darauf hin, dass möglicherweise die Hardwareunterstützung der Android 4.3 Firmware fehlerhaft sei.

Die meisten Anwender haben mit Abstürzen zu kämpfen. Ohne wirklich erkennbaren Grund stürzt das Samsung Galaxy S3 ab. Häufig kündigt sich der Absturz durch das kurzzeitige Einfrieren des Android-Betriebssystems an.

Neuere Geräte werden bevorzugt

Bislang wurde davon ausgegangen, dass Samsung erst mit dem Update auf Android 4.4 „Kitkat“ einen entsprechenden Bugfix für die anhaltendenden Probleme mit Android 4.3 bereitstellen wird.

Spekulationen besagen allerdings, dass Samsung bereits an der Portierung von Android 4.4 „Kitkat“ für das Samsung Galaxy S3 arbeiten würde. Voraussichtlich wird das Update gegen Ende des zweiten Quartals 2014 erscheinen. Dennoch steckt Samsung seine Arbeitskraft primär in die Bereitstellung von Android Kitkat für neue Smartphone-Geräte.

Quelle: tmonews und ibtimes

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...

3 comments

  1. Habe das update (35 MB) gestern bekommen, jedoch noch nicht installiert, weil ich nicht wusste was es bewirkt… das wäre dann ja jetzt geklärt also werde ich es jetzt installieren. Hoffe es behebt wirklich die meisten bugs 🙂

    • Als ich versucht habe es zu installieren, hat es immer bei 25% abgebrochen und eine Fehlermeldung angezeigt, also habe ich es über Kies versucht und es hat problemlos funktioniert (allerdings hat der Download sehr lange gedauert trotz WLAN, was dafür spricht, dass es im Endeffekt doch deutlich über 35 MB gewesen sein müssen). Jedenfalls läuft mein S3 mit Apex Launcher und Lock Screen Replacement sehr fix und glatt, bin sehr zufrieden. Was mir sofort aufgefallen ist, ist dass jetzt die Palm Touch to Mute Funktion wieder funktioniert :))

  2. Ich habe ein freies in Österreich gekauftes s3 und bis jetzt noch immer kein Bugfix erhalten. Sowohl OTA als auch per Kies heißt es immer, aktuelle Version ist installiert. Sauhaufen Samsung kann man da nur sagen.