Home » Mobile » Samsung Galaxy S3: Android 4.4 kommt im April, kein Bugfix für Android 4.3

Samsung Galaxy S3: Android 4.4 kommt im April, kein Bugfix für Android 4.3

Jelly Bean Android
Samsung Galaxy S3: Android 4.3 sorgt für Probleme – Update nicht empfohlen

Samsung will Android 4.4 „Kitkat“ mit optimierter TouchWiz Oberfläche für das Samsung Galaxy S3 sowie das Galaxy Note 2 erst Mitte April für die Endkunden bereitstellen. Derweil ist kein Bugfix für die Vielzahl an Problemen mit dem Android 4.3 Update für das Samsung Galaxy S3 in Sicht. Ferner sei Samsung davon überzeugt, das sich die meisten Probleme durch das Zurücksetzen des Smartphones auf die Werkeinstellungen lösen lassen.

Ein Update für das Samsung Galaxy S3 wird bei den meisten Anwendern für gemischte Gefühle sorgen. Nach wie vor haben diverse Anwender Probleme mit dem S3 bedingt durch das Android 4.3 Update. Entgegen den ersten Ankündigen seitens Samsung, das Android 4.4 Kitkat spätestens im ersten Quartal des Jahres 2014 ausgeliefert wird, müssen die Anwender mindestens bis Mitte April warten.

Warum Samsung das Update verschiebt, ist zunächst unklar. Allerdings konnte eine Ursache die negativen Kritiken der letzten Monate gewesen sein. Wiederum werden wahrscheinlich die aktuellsten Geräte seitens Samsung bevorzugt. Auch die Präsentation sowie der Verkaufsstart des Samsung Galaxy S5 steht kurz bevor.

Samsung Galaxy S4 wird bevorzugt behandelt

Die Informationen die Gottabemobile aus Insiderkreisen erhalten haben will, besagen das Samsung sowohl das Samsung Galaxy S4 wie auch das Galaxy Note 3 bevorzugt und momentan die ganze Arbeitskraft für die Aktualisierung der Firmware auf Android 4.4 in diese Geräte steckt.

Gerade für die Kunden eines Samsung Galaxy S3, welche in der Vergangenheit schwerwiegende Probleme mit dem Android 4.3 Jelly Bean Update hatten, dürfte dies eine echte Enttäuschung sein. Der Support war schon im Januar kaum gegeben und jetzt erhalten die Kunden nicht mal zeitnah einen gewünschten Bugfix.

Kunden eines Samsung Galaxy S3 sollen demnach nicht davon ausgehen, das Android 4.4 vor Mitte April ausgeliefert wird. Es sei nicht auszuschließen, dass sich ein entsprechendes Update sogar noch verschiebt, denn zu Letzt hatte Samsung immer wieder mit der Portierung der aktuellen Android Version in Verbindung mit der eigenen TouchWiz-Oberfläche zu kämpfen.

Android 4.4 für S3 mit Branding

Inhaber eines Samsung Galaxy S3 mit dem Branding des hiesigen Mobilfunkanbieters werden wahrscheinlich noch deutlich länger warten müssen. Grundsätzlich überarbeiten die meisten Mobilfunkanbieter das Android-Update und fügen weitere Features und Anwendungen hinzu.

Erst im Anschluss geben die Anbieter das Update Region für Region frei. Erfahrungen zeigten, dass sich die Auslieferung des Updates nochmals um vier bis sechs Wochen verschieben kann.

Quelle: Android.gs

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...