Home » News » BlackBerry kämpft ums überleben

BlackBerry kämpft ums überleben

BlackBerry kämpft ums überleben

Der Smartphone Pionier BlackBerry steht nach Verlusten in Milliardenhöhe vor dem Abgrund. Der Kampf ums Überleben hat sich für das kanadische Unternehmen drastisch beschleunigt, nach dem Investoren des Unternehmens am Freitagabend mit einer Gewinnwarnung und drohenden Massenentlassungen an die Öffentlichkeit gingen. Jeder dritte Arbeitnehmer von BlackBerry muss um seinen Job bangen.

Blackberry am Ende?

Das Unternehmen wird vom Deutschen Thorsten Heins geführt. Innerhalb des abgelaufenen Quartals fuhr BlackBerry einen Milliardenverlust ein. Des Weiteren mussten die Umsatzerwartungen um bis zu 50 % reduziert werden.

BlackBerry Z10
BlackBerry Z10

Analysten sprechen bereits davon, dass dies der Anfang vom Ende angesichts der drastisch schwindenden finanziellen Reserven ist. Der Aktienverlauf des Unternehmens hat zwischenzeitlich fast 24 Prozent verloren – am Ende des Tages schloss die Aktie mit einem Minus von 16 Prozent ab.

Den Anschluss an Branchenführern verloren

BlackBerry hat anscheinend den Kampf gegen die großen Rivalen wie Samsung, Apple und Google verloren. Ein Grund dafür ist wahrscheinlich, dass BlackBerry den Anschluss hinsichtlich der Entwicklung des mobilen Marktes verloren hat. Die Produkte konnten sich in Punkto Design und Funktionalität gegenüber der Konkurrenz einfach nicht durchsetzen. Während BlackBerry Smartphones vor einigen Jahren noch starke Akzeptanz bei Technologie Unternehmen genossen hat, wurden die Geräte bereits vorwiegend durch die Flaggschiffe anderer Unternehmen ausgetauscht.

BlackBerry droht ein ähnliches Schicksal wie Nokia, das einst ebenfalls Branchenführer war, sich aber in der Vergangenheit nicht ausreichend weiterentwickelt hat. Mittlerweile gehört die Handysparte von Nokia dem Microsoft Konzern an.

Weiterlesen!

EDEKA Prepaid wechselt zu Telekom und bietet LTEmax

Das Vodafone-Netz wird langsam leerer, immer mehr Disounter wechseln in andere Netz – über die ...