Home » News » WhatsApp: iOS Anwender werden Android gleichgestellt

WhatsApp: iOS Anwender werden Android gleichgestellt

WhatsApp - iOS Anwender werden Android gleichgestellt

In der Vergangenheit fuhr WhatsApp mit seinem gleichnamigen Messenger Dienst unterschiedliche Lösungsansätze für die Finanzierung der App. Während WhatsApp auf Apple Geräten wie dem iPhone und iPad durch den einmaligen Kauf der Software genutzt werden konnte, müssen Android Nutzer bereits seit einiger Zeit für die jährliche Nutzung von WhatsApp zahlen.

iOS Anwender müssen jährlich zahlen

WhatsApp gleicht sein Apple Store-Geschäftsmodell an dem von Android an, das bedeutet in Zukunft werden auch Apple Nutzer jährlich zur Kasse gegeben – allerdings nur diejenigen, die WhatsApp bis dato noch nicht kostenpflichtig erworben hatten. Es heißt „wer einmal gezahlt hat, darf WhatsApp auf dem iPhone lebenslang gratis nutzen“ oder im Klartext: bis der Besitzer ein neues Smartphone mit neuer Handynummer hat – denn das Abo ist in erster Linie an die Handynummer gebunden.

Sowohl für Android als auch iOS Nutzer bedeutet das in Zukunft, die Rechte an der Nutzung können in Form eines Abos (1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre) erworben werden.

Neue Features

Nebst dem Bezahlmodel spendieren die Macher von WhatsApp der gleichnamigen App auch zusätzlich Features – endlich lassen sich mehrere Fotos auf einmal an einen Gesprächspartner verschicken. Des Weiteren kann nun ein Backup der Daten auf den iCloud-Speicher erfolgen.

Weiterlesen!

Honor 10 – erstes Smartphone unter 500 Euro mit Fingerabdrucksensor unter dem Glas

Honor ist die Tochtermarke von Huawei und bringt nun schon seit vier Jahren Smartphones auf ...