Home » Reviews » Aldi: Medion präsentiert sein neues Lifetab S7852

Aldi: Medion präsentiert sein neues Lifetab S7852

Medion Lifetab S7852

Ab dem 8. Mai wird das neue Medion Lifetab S7852 in den hiesigen Aldi-Filialen erhältlich sein. Das Android-Tablet erinnert optisch etwas an das iPad Mini und wird für einen Kampfpreis von 149 Euro angeboten.

Das auf Android Kitkat basierende Tablet scheint in den Tests stellenweise zu überzeugen, auch wenn Medion sich gegen starke Konkurrenz wie Amazon und Google in dieser Preisregion erst einmal behaupten muss.

Die technischen Daten des Lifetab S7852

Das Medion Lifetab S7852 besitzt ein 7,85 Zoll Multitouch AHVA Display mit IPS-Technologie. Allerdings erlaubt das fast 8 Zoll große Tablet lediglich eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und kann sich zumindest hier nicht gegen die Konkurrenz, die mittlerweile mit FullHD-Auflösungen in diesem Segment glänzt, durchsetzen.

Im inneren des Gerätes werkelt ein 1,6 GHz Quad-Core Prozessor mit dem Namen „ARM Cortex A9“. Dieser wird durch insgesamt einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. An internen Flashspeicher stehen bis zu 16 Gigabyte zur Verfügung.

Auf der Rückseite steht eine 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus für Bild- und Videoaufnahmen bereit. Einfache Schnappschüsse lassen sich allerdings auch mit der zwei Megapixel Kamera an der Front des Gerätes erstellen. Zusätzlich beinhaltet die Frontkamera ein integriertes Mikrofon.

Weitere Bestandteile des Medion Lifetab S7852: GPS-Sensor, WLAN IEEE 802.11 n-Standard, microUSB 2.0, Speicherkartenleser für MicroSD, microSDHC und microSDXC, Bluetooth 4.0 sowie ein Lagesensor.

Fazit: Durchwachsende Leistungen

Rein von den technischen Daten weiß das kleine Tablet von Medion eigentlich nicht zu überzeugen. Erste Testberichte zeigen, dass die Auflösung des Displays, die Farben sowie die Bildqualität nur bedingt überzeugen können. Zumal sich das Display nicht mal für den Garten eignen würde, weil direkte Lichteinstrahlungen für starke Spiegelungen im Display sorgen.

Prozessor und Arbeitsspeicher wissen allerdings, zumindest für dieses Preissegment zu überzeugen. Gerade beim Spielen wird der Anwender zwar eine etwas längere Ladezeit einkalkulieren müssen, allerdings laufen Spiele im Anschluss ohne weitere Probleme. Fazit, die Leistung ist zumindest ausreichend, kann sich logischerweise dennoch nicht mit Flaggschiffen der namhaften Konkurrenz messen. Die Tonqualität des Medion Lifetab soll zumindest für den Alltag ausreichend sein. Highlights wurden bei diesem Gerät sowieso nicht erwartet. Überraschend ist allerdings die Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden, wodurch sich das Gerät im Alltag oder bei längeren Reisen relativ gut nutzen lässt.

Ob es allerdings lohnenswert ist 149 Euro für ein eher durchschnittliches Tablet im unteren Segment auszugeben, sollten Anwender selbst entscheiden. Grundsätzlich gibt es gute Alternativen aus dem Hause von Google wie auch Amazon. Wer sich mehr Leistung wünscht, wird ohnehin eher zu den Produkten von Apple, Samsung und Google greifen.

Quelle: Stadt-Bremerhaven, Areamobile und AndroidWelt
Bildquelle: Medion

Weiterlesen!

timr.com - einfache Zeiterfassung für das Büro

Timr.com – Zeiterfassung für Selbstständige und Unternehmer

Auf dem Rechner im Büro sind unzählige Fenster geöffnet, das Smartphone brummt und wenn man den Laptop unterwegs aufklappt, dann wir man direkt von einer Vielzahl an Programmen begrüßt – und das alle nur, um seine Arbeitszeit, Projekte und Kunden zu verwalten. Ein Szenario, was mittlerweile bei vielen Geschäftsleuten auf der Tagesordnung steht.