Home » Software » Firefox 23 für MacOS, Unix, Android und Windows veröffentlicht

Firefox 23 für MacOS, Unix, Android und Windows veröffentlicht

Firefox 23 für MacOS, Unix, Android und Windows veröffentlicht

Die Updateintervalle von Firefox werden immer kürzer, nach dem erst im Mitte Mai die Version 21 veröffentlicht wurde, folgte rund sechs Wochen später die Version 22 und heuer veröffentlicht Mozilla seinen Firefox in Version 23. Ab sofort kann die aktuelle Firefox Variante auf den Herstellerseiten heruntergeladen werden.

Neuerungen und Fixes

Insgesamt werden mit der neuen Version von Firefox 13 Sicherheitslücken, von denen vier als Kritisch eingestuft wurden, geschlossen.

Eine interessante Neuerung ist der direkt in der Symbolleiste integrierte Share Button, womit Benutzern die Möglichkeit gegeben wird, Inhalte direkt auf sozialen Netzwerken primär Facebook zu teilen. Ferner wurde in der Fokus in dem Firefox 24 auf die Sicherheit gelegt, so dass der Browser automatisch nicht sichere Inhalte sperrt und diese nur im Fall einer verschlüsselten http Verbindung übermittelt – dadurch soll es potentiellen Angreifern schwer gemacht werden, die Inhalte mitzuschneiden.

Des Weiteren wurde die Installation von Plugins und der Wechsel zu einem anderen Suchanbieter vereinfacht und damit für den Endkunden beschleunigt.

Firefox 23 steht für mehrere Plattformen bereit, unter anderem MacOS X wie auch gängige Linux-Distributionen und natürlich Windows. Zudem wurde Firefox 23 auch für Android basierende Endgeräte freigeben, der nun auch für Smartphones eine Autovervollständigung für URLs anbietet. Im Vergleich zu anderen Browser-Anbietern soll Firefox der erste Browser mit einer derartigen Funktion für Android sein.

Weiterlesen!

Online Konverter für Microsoft Word-Dokumente nach HTML

Textbausteine und Vorlagen für Word komfortabel und effizient verwalten

Textbausteine in Word sind eine Funktion die man im privaten Bereich eher selten nutzt. Stattdessen ...