Home » Software » WordPress: 10 Jahre ist es mittlerweile her.

WordPress: 10 Jahre ist es mittlerweile her.

Vor rund 10 Jahren kam die Thematik des sogenannten Bloggens in Mode und zeitgleich gab es eine Vielzahl von Softwarelösungen, welche das Bloggen für Verbraucher ermöglichten. Einst waren es einfache News-Scripte, welche die Vorstufe des modernen bloggens (Was ist bloggen?) darstellen – mittlerweile aber gibt es eine Reihe von Blog-Systemen wie zum Beispiel Drupal und WordPress die auf einfache Art und Weise für jeden Internetnutzer die Möglichkeit bieten, einen eigenen Blog einzurichten und täglich interessante Themen für Freunde, Bekannte und Interessierte zu offerieren.

WordPress feiert seinen 10. Geburtstag

Die mit Abstand bekannteste und beliebteste Blog-Software WordPress feierte am 27.05.2013 seinen 10. Geburtstag. Kaum zu glauben, wie schnell doch die Zeit vergangen ist, seit dem das tägliche Bloggen sowohl für Redakteure als auch Leser ein fester Bestandteil in unserem Alltag geworden ist.

WordPress zeichnet sich seit der ersten finalen Version als ein sehr einfach zu bedienendes und mächtigstes Tool im Alltag des World Wide Web aus. Es ist ein Beleg dafür, wie stark und erfolgreich sich OpenSource Produkte im Internet verbreiten können, wenn diese nicht nur durch Qualität und Leistung bestechen, sondern auch durch einen einfachen Zugang für Endverbraucher.

Mittlerweile gibt es kostenlose Anbieter wie zum Beispiel Blogger.com die selbst dem unerfahrensten Internetnutzer die Möglichkeit einräumen, binnen weniger Minuten und auf Basis einer einfachen Registrierung einen eigenen WordPress-Blog zu starten.

Geschichte von WordPress

Zu Beginn des Jahres 2003 entwickelte der damals 19 Jährige Matt Mullenweg in seinem eigenen Blog über die selbst entwickelte Blogging-Software Dilemma. Die Blogsoftware die Mullenweg bis dato genutzt hatte, wurde nicht mehr weiterentwickelt und wurde offen gelegt, so dass die Hoffnung existierte, dass sich findige Entwickler dieser annahmen und entsprechend umbauen und weiterentwickeln.

Interessanterweise aber, machte sich Matt Mullenweg zusammen mit seinem Partner namens Mike Little an die Arbeit und veröffentlichten am 27. Mai desselben Jahres eine eigene Variante des bis dahin eingesetzten Blog-Systems namens b2/cafelog. Die verbesserte Variante wurde logischerweise auf den Namen WordPress getauft und somit war der Grundstein für die moderne Blog-Software, die selbst 10 Jahre nach ersten Version eine hohe Beliebtheit aufweist.

Das Team erweiterte sich innerhalb der ersten 12 Monaten unter anderem durch den Entwickler Michel Valdrighi, der einst den oben genannten Vorreiter von WordPress entwickelt hat. Mittlerweile ist das Team, welches WordPress stetig weiterentwickelt deutlich angewachsen, ebenso ist rund um WordPress eine starke Community heran gewachsen, die WordPress sowohl mit kostenlosen wie auch kostenpflichtigen Plugins / Erweiterungen versorgt.

Weiterlesen!

Online Konverter für Microsoft Word-Dokumente nach HTML

Textbausteine und Vorlagen für Word komfortabel und effizient verwalten

Textbausteine in Word sind eine Funktion die man im privaten Bereich eher selten nutzt. Stattdessen ...