Home » Technik » Valve stellt Steam Machines für 2014 vor

Valve stellt Steam Machines für 2014 vor

Valve stellt Steam Machines für 2014 vor

Zu Beginn der Woche hat Valve angekündigt, dass im Laufe dieser Woche mindestens drei Neuheiten aus dem eigenen Unternehmen vorgestellt wird. Begonnen wurde am Montag mit dem neuen Linux basierenden Betriebssystem SteamOS, welches ausschließlich auf optimierte Leistung für Gamer ausgerichtet werden soll.

Steam Machines – die Valve Spielekonsole

Ein interessantes Unterfangen – Valve wird im kommenden Jahr mit einer eigenen Spielkonsole an den Markt gehen und damit in Konkurrenz zu den etablierten Konsolen Microsoft Xbox und Sony PlayStation treten. Interessant ist, das Valve direkt mal verschiedene Variante mit unterschiedlicher 3D-Performance und Ausstattung in Aussicht stellt – das ist bei Konsolen-Angeboten ziemlich ungewöhnlich, dass es mehrere Konsolen mit unterschiedlicher Leistung gibt. Daher stellt sich hier eigentlich die Frage, ob Valve tatsächlich eine bzw. in dem Fall mehrere Konsolen anbietet oder eher im Segment von Gaming-PCs unterwegs ist.

Als Benutzeroberfläche wurde die Vollbild-Ansicht Big Picture auserwählt, während als Betriebssystem das bereits am Montag vorgestellte SteamOS auf den Steam Machines sein Unwesen treibt. Über den Aufbau des Gamecontrollers und dessen Funktionsweise ist noch nichts Näheres bekannt geworden.

Laut Valve, der Spielehersteller ist vor allem auch durch Computerspiele wie Counterstrike und Half-Life bekannt geworden, sollen bereits eine Vielzahl der geplanten 3000 Steam-Spiele auf SteamOS portiert. Einige wenige Spiele sollen von entfernten Mac- und Windows Systemen gestreamt werden.

Weiterlesen!

Was den AV-Receiver zur Heimkinozentrale macht

Ein AV-Receiver, auch Mehrkanalverstärker genannt, ist sehr häufig das Herzstück einer Heimkino-Anlage. Er ist die ...