Home » Internet » Erste Hinweise auf neuen Google-Dienst: My Google

Erste Hinweise auf neuen Google-Dienst: My Google

In einem Support-Ticket eines Google Mitarbeiters soll ein Hinweis auf einen neuen Google Dienst aufgetaucht sein, welcher den Namen „MyGoogle“ bekommen wird. Ob es sich bei MyGoogle lediglich um eine neue Funktion oder einem ganz neuen Dienst handelt, ist allerdings nicht bestätigt.

Grundsätzlich präsentiert Google regelmäßig neue Dienste sowohl für Android, wie auch den eigenen Chromebrowser als auch für die Onlinedienste. Eine Vielzahl der Dienste verschwindet in der Regel genauso schnell von der Bildfläche wie diese gekommen sind. In der Vergangenheit hat Google einige Dienste darunter den beliebten Google Reader wie auch Google Buzz eingestellt.

Nur wenige Dienste, abgesehen von Android samt einer Vielzahl an Apps, haben sich langfristig etabliert bzw. werden von Google weitergeführt – am bekanntesten ist natürlich die gleichnamige Suchmaschine, weiterhin auch die Werbeplattform Google Adwords / Google Adsense, Googlemail wie auch das soziale Netzwerk Google+, welches inzwischen seitens der Nutzer den Beinamen Geisterstadt+ trägt. Zusätzlich gibt es auch noch Angebote wie Youtube und Google Maps.

Erste Hinweise zu MyGoogle

Im Detail ist bisher nicht klar, worum es sich bei dem Dienst bzw. der Funktion MyGoogle handeln könnte. In einem Chromium Bug-Report haben findige Nutzer dank eines Google Mitarbeiters Hinweise auf den neuen Dienst gefunden. Mittlerweile ist die entsprechende URL zum angegebenen Dienst nicht mehr aufrufbar und gibt den Fehlercode 403 aus.

MyGoogle Bugreport
MyGoogle Bugreport

Spekuliert wird aktuell, das Google ein ähnliches Angebot wie Yahoo unter MyGoogle anpreisen könnte. Beim letzten Relaunch von Yahoo wurde ein neues Dashboard für die Nutzer freigegeben, darüber können Anwender sich mithilfe der vorhandenen Widgets und Funktionen ein personalisiertes Dashboard zusammenstellen.

Allerdings hat Google einen ähnlichen Dienst unter dem Namen iGoogle erst kürzlich zu Grabe getragen. Aus diesem Grund vermuten einige Experten, das Google den Dienst MyGoogle auf Basis von iGoogle wie auch Google Now realisieren wird und damit über ein einfaches personalisiertes Dashboard hinausgehen könnte.

Vorerst bleibt abzuwarten, was Google uns unter MyGoogle präsentieren wird. In den letzten Wochen hielt sich Google in allen Bereichen sehr bedeckt, so dass eine Vielzahl an Spekulationen aus Übersee die Runde machten, die sich in der Regel als Fehlinformation herausgestellt haben.

Quelle via Google Operating System

Weiterlesen!

Tarifdschungel Handy

Selbst für Experten auf diesem Gebiet ist der Tarifdschungel bei den Handys inzwischen ein wenig ...