Sonntag , 20 Oktober 2019
Home » Mobile » Freikarte » O2 Freikarte – 150GB Datenvolumen geschenkt für die erste Aufladung

O2 Freikarte – 150GB Datenvolumen geschenkt für die erste Aufladung

O2 Freikarte – 150GB Datenvolumen geschenkt für die erste Aufladung – O2 bietet bereits seit vielen Jahren die eigenen Prepaidtarife als Freikarten an. Man zahlt für die Simkarten damit weder Kaufpreis noch Versandkosten und kann die Handykarten damit komplett kostenfrei und ohne Risiko bestellen. Mit diesem Konzept steht O2 derzeit auf dem deutschen Markt recht allein da, lediglich Vodafone bietet die eigenen Vodafone Prepaid Simkarten auch als Freikarten an. Alle anderen Prepaid Anbieter setzen dagegen sowohl auf Kaufpreis als teilweise auch auf Versandkosten für die Handykarten.

Im Oktober 2019 bietet O2 eine neue Sonderaktionen zur Freikarten. Wer die Sim bestellt und zum ersten Mal auflädt, bekommt einmalig 150 Gigabyte Datenvolumen mit dazu. Auf diese Weise hat man mit der ersten Aufladung genug Datenvolumen für den ersten Monat. Allerdings ist dieses Datenvolumen nur 4 Wochen (28 Tage) gültig. Damit kann man dieses Guthaben also wirklich nur im ersten Monat nach der Aufladung nutzen. Danach verfällt es ersatzlos. O2 schreibt zu den weiteren Bedingungen:

Bei Kauf und Freischaltung einer O2 Prepaid SIM-Karte über www.o2online.de sowie einer ersten Aufladung von mindestens 15 € im Zeitraum von 08.10.2019 bis 14.01.2020 gibt es einmalig 150 GB Datenvolumen für die Laufzeit des Packs (28 Tage) dazu. Gilt nur im Inland. Bis zu 225 MBit/s (im Durchschnitt 39,2 MBit/s Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 19,7 MBit/s) im dt. O2 Mobilfunknetz. Nach Verbrauch des Highspeed Volumens wird das Datenvolumen des aktivierten Packs verwendet, sonst bis zu 32 Kbit/s.

Diese Sonderaktion gilt dabei nicht für den Grundtarif sondern nur für die 3 Allnet Flat zur kostenlosen O2 Sim. Aber egal welche Variante ein Verbraucher derzeit bestellt: Freikarten sind es immer.

Direktlinks:

Der Grundtarif bei der O2 Freikarte

Der Grundtarif der O2 Prepaid Simkarten wird derzeit als O2 my Prepaid 9 Cent bezeichnet und umfasst eine reine Verbrauchsabrechnung. Es gibt also keine Inklusiv-Leistungen, sondern es wird immer das abgerechnet, was auch verbraucht wurde. Die Tarifdetails des Grundtarifs zur O2 Freikarte sehen dabei wie folgt aus:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Handynetze und ins Festnetz
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Handynetze
  • 99 Cent pro Tag Internetzugang (wird nur gebucht, wenn auch gesurft wird – pro Tag stehen dabei 30MB mit LTE Speed bis 225MBit/s zur Verfügung
  • keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz

Der Grundtarif der O2 Freikarte kann direkt bestellt werden und wird auch immer dann genutzt, wenn nicht mehr genug Guthaben auf der Simkarte vorhanden ist um eine Flat oder eine Option zu buchen.

Die Tarifoptionen und Allnet Flat zur O2 Freikarte

O2 bietet derzeit eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten an, die O2 Freikarte aufzurüsten und Freieinheiten oder Datenvolumen mit dazu zu bekommen. Beispielsweise stehen mehrere Allnet Flat zur Verfügung, mit denen der Tarif zu einer interessanter Konkurrenz zu den Postpaid Angebote der Discounter wird. Die aktuell buchbaren Optionen zur O2 Freikarte sehen wie folgt aus:

  • O2 my Prepaid Basic: 150MB monatliches Datenvolumen für 1.99 Euro
  • O2 my Prepaid S: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 1,5GB monatliches Datenvolumen für 9.99 Euro
  • O2 my Prepaid M: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 3GB monatliches Datenvolumen für 14.99 Euro
  • O2 my Prepaid L: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 5GB monatliches Datenvolumen für 24.99 Euro

Die Allnet Flat auf Prepaid Basis wurden erst 2018 in dieser Form dem Tarif hinzugefügt und damit wurde der Tarif auch für Viel-Nutzer interessant, die eventuell etwas mehr Leistung brauchen. Mit unter 10 Euro für die kleinsten Tarif ist die Flat auch durchaus günstig, auch wenn es sowohl im Prepaid Bereich als auch auch auf Rechnung einige Discounter gibt, die noch billiger sind.

Die O2 Freikarte kommt normalerweise ohne Vertragslaufzeit aus. Bucht man allerdings eine der oben genannte Flatrates mit dazu, steigt die Laufzeit immer auf 4 Wochen (28 Tage) und die Tarife können immer jeweils zum Ablauf des gebuchten Zeitraumes gekündigt werden. Das ist dann immer noch keine längerfristige Vertragsbindung, aber doch etwas länger als im Grundtarif der O2 Freikarte. Prinzipiell gilt für die Optionen: die Laufzeit beträgt immer 28 Tage und danach verlängert sich diese Optionen jeweils immer wieder um den gleichen Zeitraum, es sei denn die Option wurde gekündigt oder es ist nicht mehr genug Guthaben auf der Handykarte.

Direktlinks:

VoLTE und WLAN Call bei der O2 Freikarte

O2 ist Sachen Voice over LTE (also Gespräche über LTE) und auch Gespräche übers WLAN etwas freizügiger als die anderen beiden Netzbetreiber. Die kostenlosen O2 Handykarten können sowohl VoLTE nutzen als auch WLAN Calls machen. Einen Aufpreis dafür gibt es nicht, beide Techniken werden mit den normalen Kosten für Gespräche abgerechnet. Wenn man eine Allnet Flat zu Sim gebucht hat, entstehen so gar keine Kosten.

Für die Nutzung braucht man aber auch ein passendes Handy, das diese Technik unterstützt. Das ist mittlerweile bei den meisten modernen Smartphones der Fall, bei älteren Geräten kann es damit aber noch Probleme geben.

eSIM bei der O2 Freikarte

O2 hat die normalen O2 Free Handytarife mittlerweile für eSIM freigeschaltet und die Angebote können damit auch auf fest verbaute Sim-Chips geladen werden ohne das man eine Plastik-Simkarte bräuchte. Leider bezieht sich diese Freigabe aber nur auf die Postpaid Tarife und daher haben die O2 Freikarten nach wie vor keine eSIM Unterstützung. Es ist auch offen, ob und wann diese Technik für den Prepaid Bereich von O2 kommen wird.

1 Euro Startguthaben bei der O2 Freikarte

Obwohl die O2 Freikarte als kostenlose Simkarten vertrieben wird, gibt es beim Kauf 1 Euro Startguthaben auf den Handykarte. Man kann damit bereits testen und einige Leistungen nutzen, ohne das zusätzliches Guthaben auf die Simkarten geladen werden müsste. Für die Buchung von Tarifoptionen oder auch für eine dauerhafte Nutzung reicht dieses Startguthaben aber natürlich nicht aus, dann muss man schon neues Guthaben nachladen.

Teilweise bietet O2 zu den kostenlosen Simkarten auch Sonderaktionen an, aber in der Regel gibt es dann Datenvolumen und eher selten noch mehr Startguthaben. Allerdings ist Datenvolumen umgerechnet natürlich auch eine Form von Startguthaben und daher durchaus interessant.

Mittlerweile hat O2 im eigenen Netz auch wieder Konkurrent bekommen. Die kostenlose Sim von Netzclub wurde wieder aktiviert und sogar mit 200MB werbefinanziertem Datenvolumen ausgestattet. Dazu gibt es natürlich weiterhin die Vodafone Callya Freikarte und damit ist das Angebot bei den kostenlosen Sim Karten wieder etwas größer geworden.

O2 Netz und Netzqualität bei der kostenlosen Simkarte von O2

Die O2 Freikarte nutzt natürlich das Netz von O2/Telefonica und bietet auch nur in diesem Netz Tarife an. Wer also lieber eine D-Netz Tarif hat, ist bei dieser Handykarte falsch und sollte lieber bei den Telekom- und Vodafone Discountern schauen. Ansonsten bekommt man mit der O2 Freikarte die komplette Netzqualität und Netzabdeckung des Handynetzes von O2/Telefonica.

O2 baut derzeit vor allem das LTE Netz aus und investiert in diesem Bereich ziemlich viel. Das kommt dann auch den Kunden mit der kostenlose O2 Freikarte zu Gute, denn auch diese Simkarten können LTE nutzen und haben LTEmax – surfen also immer so schnell wie es das O2 Netz vor Ort gerade her gibt. Die Prepaid Tarife von o2 sind daher auch genau so schnell wie die normalen Handytarife bei O2 – auch ohne Kaufpreis und Versandkosten gibt es an der Stelle also keine Nachteile für die kostenlosen Simkarten des Unternehmens.

Die Tarife der O2 Freikarte sind auch für das EU Roaming frei geschaltet und können daher auch im EU Ausland zu den gleichen Konditionen genutzt werden. Nur im Datenbereich wird bei übermäßiger Nutzung eventuell gedrosselt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Die Leistungen/Konditionen des Tarifs/Packs (Sprachverbindungen, SMS, Datennutzung) können auch in der Ländergruppe 1 (EU-Ausland, Norwegen, Island, Liechtenstein) genutzt werden. Dies gilt nicht für Leistungen, die nur im deutschen o2 Mobilfunknetz zur Verfügung gestellt werden (z.B. „Onnet-Flats“). Die Nutzung wird durch Regelungen der angemessenen Nutzung (Fair-Use-Policy, „FUP“) begrenzt. Bei übermäßiger Nutzung der Leistungen im Ausland werden Aufschläge gemäß dieser erhoben.

Direktlinks:

O2 Freikarte über die O2 App verwalten

[ratings]

Weiterlesen!

1&1 Allnet Flat: bis zu 15GB und eScooter als Zugabe

1&1 Allnet Flat: bis zu 15GB und eScooter als Zugabe – 1&1 bietet für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.