Home » News » Samsung: Geräte mit faltbaren Displays ab 2015 im Handel

Samsung: Geräte mit faltbaren Displays ab 2015 im Handel

Samsung faltbare Displays

Während eines Analysten Tags lies Samsung CEO Kwon Oh Hyun mitteilen, dass bereits im Jahr 2015 erste mobile Endgeräte mit einem faltbaren Display auf den Markt erscheinen soll. Diese sollen sich analog wie ein Portemonnaie biegen und falten lassen.

Gerade erst hat Samsung mit dem Samsung Galaxy Round und LG mit dem LG G Flex Smartphones vorgestellt, die im Vergleich zu der handelsüblichen Bauweise deutlich elastischer sind und schon prognostiziert Samsung den nächsten Schritt in die Zukunft. Schon im Jahre 2010 wurde ein sogenanntes AMOLED Youm-Screens vorgestellt, dass sich mittig falten lies – allerdings bis dato noch nicht weiter zum Einsatz gekommen ist, das möchte Samsung ab 2015 ändern.

Faltbare Displays für mobile Endgeräte

Obwohl bereits mit dem AMOLED Youm-Screens ein entsprechendes Display im Jahre 2010 vorgestellt wurde, ist diese Art von flexiblen Displays noch nicht in Serie gegangen. Samsung möchte das in Zukunft ändern und hat auf dem Analysten-Tag angekündigt, ab 2015 entsprechende Displays zu liefern.

Allerdings wird ein entsprechendes Display nicht ausreichen, wenn zum einen das Gehäuse diese Elastizität nicht besitzt und zum anderen die inneren Komponenten das drehen und falten nicht mitmachen. Das bedeutet, um solch ein Display in die Serienproduktion schicken zu können, wird Samsung über den Tellerrand hinausschauen müssen und auch die anderen Komponenten eines mobilen Endgerätes entsprechend optimieren müssen.

Schauen wir uns dazu auch mal ein paar Videos an, um zumindest die Möglichkeiten in Zukunft erahnten zu können.

via online.wsj.com / Bild via TheVerge

Weiterlesen!

Callmobile – neue Handytarife und Flatrates ab 14.09.2017

Callmobile war als Prepaid Discounter gestartet, bietet mittlerweile aber nur noch Postpaid-Tarife. Das Unternehmen setzt ...

One comment

  1. Die Idee ist ja super, freu mich schon drauf ^^