Home » News » Samsung Galaxy S5: Vorstellung im Januar – Verkaufsstart im Februar 2014?

Samsung Galaxy S5: Vorstellung im Januar – Verkaufsstart im Februar 2014?

Samsung Galaxy 5 Die ersten Gerüchte und Daten

Mit dem Samsung Galaxy S5 wird der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung im kommenden Jahr ein neues leistungsstarke Smartphone bzw. Phablet präsentieren. Wie das Newsportal ETNews berichtet, soll Samsung die Vorstellung des Galaxy S5 innerhalb der kommenden drei Monate planen und auch das Gerät zeitnah in den Handel bringen.

Das Samsung Galaxy S5 wird in zwei Varianten auf den Markt kommen, demnach gibt es eine Version die mit dem gewohnten Kunststoffgehäuse ausgestattet wird und eine Variante die durch ein Metallgehäuse veredelt wird. Einige Quellen spekulierten bereits, das Samsung ein Carbon-Gehäuse präsentieren wird.

Des Weiteren wird Samsung das Galaxy S5 mit einem sehr großen Akku ausstatten, dieser soll eine Leistung von 4.000 mAh haben – allerdings wird der Akku wahrscheinlich die Akkulaufzeit nicht signifikant steigern, weil das 5,25 Zoll Display mit einer WQHD-Auflösung  von 2.560 x 1.440 Pixel bei 560ppi einen hohen Verbrauch haben wird.

Samsung Galaxy S5: Die technischen Daten

In der Vergangenheit waren die Kollegen von ETNews immer relativ gut informiert, allerdings könnten die technischen Details falschen Informationen unterliegen – daher sind nachfolgende Details mit Vorsicht zu genießen. Ferner berichtet die Kollegen das Samsung bereits in den nächsten Wochen mit der Produktion des Galaxy S5 beginnen könnte. Die Serienfertigung des Samsung Galaxy S5 soll schon im Januar anlaufen und die Vorstellung im Februar erfolgen. Samsung soll mit den Verkaufszahlen des Galaxy S4 nicht zufrieden sein und hat daher die Produktion des Nachfolgers um rund drei Monate vorgezogen.

Samsung Galaxy S5 - Gehäuseschablone
Samsung Galaxy S5 – Gehäuseschablone

Wie bereits erwähnt, wird es zwei verschiedene Varianten geben, eine günstigere und eine hochwertigere Variante, die sich in erster Linie durch das eingesetzte Material für das Gehäuse unterscheiden. Auch ein Samsung Galaxy S5 mit gebogenem Gehäuse und Display könnte seitens Samsung veröffentlicht werden.

Zudem wird das Galaxy S5 auch mit zwei verschiedenen Prozessoren ausgeliefert – zur Wahl soll der Exynos Octa 64-Bit Prozessor (8 Kerne) wie auch ein gleichwertiger Prozessor namens Snapdragon 805-SoC aus dem Hause von Qualcomm bereit stehen. Unterstützt werden die Prozessoren durch insgesamt drei (vielleicht sogar vier) Gigabyte Arbeitsspeicher. Für hochwertige Fotoaufnahmen sorgt eine 16 Megapixel Kamera an der Rückseite des S5, die auch Videoaufnahmen mit einer 4k-Auflösung ermöglichen soll.

Netzhautscanner zur Verifizierung

Angeblich soll Samsung anstatt einem Fingerabdruckscanner einen Netzhautscanner bzw. einen Hybriden aus beiden Komponenten in Planung haben. Einige Quellen berichteten bereits, das Samsung einen entsprechenden Netzhautscanner im Samsung Galaxy S5 integrieren könnte.

In wie weit eine zeitnahe Integration möglich sein wird bleibt fraglich – im Gegensatz zu einem Fingerabdruckscanner, der bereits seit Jahren in verschiedenen Endgeräten zum Einsatz kommt, wäre der Netzhautscanner eine Innovation, die bis dato nur aus James Bond Romanen und Verfilmungen bekannt sein dürfte.

Quelle via ETNews und nowhereelse.fr

Weiterlesen!

Neue Tab S2 Modelle von Samsung

Samsung Superdeals – Aktion mit Rückzahlung für verschiedene Hausgeräte

Samsung bietet Kunden verschiedene Superdeals an. Meist handelt es sich dabei um verschiedene Cashback-Aktionen, bei ...

One comment

  1. Pixelwahn bei den Displays… >500ppi… Wahnsinnige, das bringt doch nur Nachteile.
    64bit und 4GB RAM sind auch nur Marketing Gags, bis das Ding den Löffel abgibt reicht auch jeweils die hälfte, vor allem mit KitKat