Home » Technik » PlayStation 4: Sony lässt der Xbox One keine Chance

PlayStation 4: Sony lässt der Xbox One keine Chance

Sony PlayStation 4

Die Verkaufszahlen der PlayStation 4 in den USA zeigen, dass die PlayStation 4 fast doppelt so häufig verkauft wurde, wie die Microsoft Xbox One. Damit scheint Sony zumindest nach aktuellen Verkaufszahlen eine weitere Verkaufsregion für sich entscheiden zu können. Überraschend ist eigentlich, das stets Microsoft mit der XBox den Markt in den Nord-Amerika beherrscht hat.

Mit dem Verkaufsstart der neuen Konsolen-Generation scheint Sony die Vorherrschaft der Microsoft Xbox gebrochen zu haben. Bereits zum Verkaufsstart zeigte sich Sony überrascht über die guten Verkaufszahlen in den USA, auch hier zu Lande ist es nach wie vor schwierig an eine PlayStation 4 zu kommen, da neue Lieferungen binnen weniger Stunden, auch in den bekannten Internet-Stores, ausverkauft sind. Übrigens wer Wissen möchte, ob die PlayStation bei Amazon, Media Markt und Saturn erhältlich ist, der findet hier eine hilfreiche Übersicht.

Insgesamt konnte Sony bisher weit über 4,2 Millionen Geräte weltweit verkaufen. Im Dezember haben wir darüber berichtet, das Sony in der Lage ist bis zu eine Millionen Konsolen im Monat an die wartenden Kunden auszuliefern. Mittelfristig sollen die Fertigungskapazitäten aufgrund der anhaltenden hohen Nachfrage weiterhin gesteigert werden. Enttäuscht zeigen sich allerdings noch viele Kunden bei der aktuellen Spieleauswahl für die PlayStation 4.

Der größte Konsolen-Launch aller Zeiten

Sony selbst bezeichnet den Verkaufsstart der Next-Gen Konsole als größten Konsolen Launch aller Zeiten und überflügelt nicht nur die Verkaufszahlen der PlayStation 2 und 3, sondern auch die der Konkurrenz wie Microsoft und Nintendo.

Des Weiteren versichert Sony, dass sich Kunden in 2014 auf viele spannende Spieletitel freuen dürften, es sollen sich über 100 interessante Titel verschiedener Genre in der Entwicklung befinden. Bereits in den kommenden Wochen erwartet Sony den Verkaufsstart von „Infamous: Second Son“ wie auch „The Order: 1886“. Aktuell sind die beliebtesten Spieletitel Battlefield 4, Tomb Raider und natürlich Fifa 14. Auch das dazugehörige PlayStation Network verzeichnet nach Angaben von Sonys Marketing-Vize John Koller einen stetigen Mitgliederanstieg.

Bis zum Jahresende will Sony 12 Millionen Konsolen verkaufen – aktuelle Schätzungen besagen, dass Microsoft hingegen nur auf neun Millionen verkaufte Konsolen im gleichen Zeitraum kommen wird. Die Wii U aus dem Hause von Nintendo wird nach Meinung von Analysten lediglich auf drei Millionen verkaufte Exemplare im Jahre 2014 kommen. In wie weit sich allerdings der Markt in den kommenden Jahren verändern wird, bleibt zunächst abzuwarten.

Quellen: venturebeat.com

Weiterlesen!

Was den AV-Receiver zur Heimkinozentrale macht

Ein AV-Receiver, auch Mehrkanalverstärker genannt, ist sehr häufig das Herzstück einer Heimkino-Anlage. Er ist die ...