Donnerstag , 13 Juni 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

WhatsApp wurde leider beendet – Nachricht lässt App abstürzen
WhatsApp wurde leider beendet – Nachricht lässt App abstürzen

WhatsApp- Kontakte blockieren – So geht es

WhatsApp- Chats und -Kontakte blockieren – Whats App ist ein super Messengerdienst (trotz der Kritik im Datenschutzbereich), der von den meisten Smartphone-Nutzern gerne und oft benutzt wird. Lediglich der Facbook Messenger kann von der Nutzerzahle her noch mithalten. Man kann bei WhatsApp mit Freunden ständig in Kontakt bleiben und Nachrichten versenden (angeblich auch verschlüsselt), so oft man möchte und das ohne Limit. Nach einer gewissen Zeit, sammeln sich jedoch etliche Kontakte in der WhatsApp-Liste an, auch später unliebsame. Der Messengerdienst präsentiert seine typischen Nachteile, gerade dann, wenn Spam-Nachrichten kursieren und zur Gefahr für die Handysicherheit werden. Doch auch unliebsame Kontakte können zur Qual werden, eine Löschung ist oftmals keine Lösung, da hilft nur strenges blockieren, doch wie geht das? Und vor allem, wie sieht man, wenn man selbst derjenige ist, der blockiert wird?

Was bedeutet Blockieren?

Ein blockierte Kontakt ist faktisch von der Kontaktaufnahmen ausgeschlossen und erhält auch keine Infos mehr zu dem Account, von dem er aus blockiert wurde. WhatsApp schreibt selbst dazu:

  • Blockierte Kontakte können dich nicht mehr anrufen oder dir Nachrichten senden.
  • Dein Zeitstempel „Zuletzt online“, dein Online-Status, deine Statusmeldungen und Änderungen an deinem Profilbild sind für deine blockierten Kontakte nicht mehr sichtbar.
  • Das Blockieren eines Kontakts entfernt ihn nicht aus deiner Kontaktliste, und umgekehrt wird deine Nummer auch nicht aus der Kontaktliste deines blockierten Kontakts entfernt. Um einen Kontakt zu löschen, musst du ihn aus dem Adressbuch deines Telefons entfernen.

Die Gründe dafür können vielfältig sein:

  • Du fühlst dich von dieser Person belästigt oder bedroht. Wenn dich jemand auf WhatsApp belästigt oder bedroht, kannst du ihn blockieren, um dich zu schützen.
  • Du hast keine Lust, mit dieser Person zu kommunizieren. Wenn du mit jemandem nicht mehr kommunizieren möchtest, kannst du ihn blockieren, um ihn aus deinem Leben zu entfernen.
  • Du möchtest verhindern, dass diese Person deine Statusaktualisierungen sieht. Wenn du nicht möchtest, dass jemand deine Statusaktualisierungen sieht, kannst du ihn blockieren.
  • Du möchtest verhindern, dass diese Person dich anruft oder dir Nachrichten sendet. Wenn du nicht möchtest, dass dich jemand anruft oder dir Nachrichten sendet, kannst du ihn blockieren.
  • Du hast den Verdacht, dass diese Person dich ausspioniert. Wenn du den Verdacht hast, dass dich jemand ausspioniert, kannst du ihn blockieren.
  • Du hast den Verdacht, dass diese Person illegale Aktivitäten begeht. Wenn du den Verdacht hast, dass diese Person illegale Aktivitäten begeht, kannst du ihn blockieren.
  • Du möchtest deine Privatsphäre schützen. Wenn du deine Privatsphäre schützen möchtest, kannst du jemanden blockieren, der deine Privatsphäre verletzt.

WhatsApp Kontakte blockieren

Bei WhatsApp ist es selbstverständlich möglich Kontakte zu blockieren, um keine Nachrichten und Anrufe mehr zu empfangen. Dabei gibt es eigens bei WhatsApp eine Liste in der blockierte Kontakte angezeigt werden und zu dieser Liste lassen sich ganz einfach jederzeit Kontakte hinzufügen, das geht so:

Für Android

  1. WhatsApp öffnen und zur Chat-Ansicht navigieren
  2. Menütaste drücken und über -> Einstellungen -> Account -> Datenschutz- > Blockierte Kontakte (Liste) navigieren.
  3. In der oberen Ecke auf „blockierte Kontakte hinzufügen“ (+) tippen.

Für iPhone

  1. Die Blockieren-Schaltfläche nutzen, die angezeigt wird, wenn eine Nachricht von einem Kontakt empfangen wird, welcher nicht im Adressbuch steht ODER
  2. Durch Menütaste drücken und über -> Einstellungen -> Account -> Datenschutz- > Blockierte Kontakte (Liste) navigieren, um einen Kontakt zur Liste der blockierten Kontakte (+) hinzuzufügen.

Gilt für Alle: Wird eine Nachricht von einem unbekannten Kontakt empfangen, kann der Kontakt als Spam gemeldet werden und wird WhatsApp gleichzeitig mitgeteilt. Automatisch wird dieser Kontakt zur Liste der blockierten Kontakte hinzugefügt.

Mittlerweile gibt es WhatsApp auch für die Windows Phone Geräte. Das Blockieren funktioniert hier ebenfalls über die Liste der blockierten Kontakte.

Der blockierte Kontakt sieht dabei NICHT, dass er blockiert wurde, es gibt auch keine Nachricht dazu an den Betreffenden.

Video: WhatsApp Kontakte blockieren

WhatsAPP Kontakt wiederherstellen

Möchte man einen Kontakt wieder freigeben, einfach auf den gewünschten Kontakt in der Liste „Blockierte Kontakte“ tippen und Freigeben wählen.

Wie erkennt man, ob man selbst geblockt wird?

Whats App gibt keine klare Auskunft darüber, ob man selbst von einem anderem Nutzer blockiert wird. Schließlich soll die Privatsphäre des anderen geschützt werden. Es gibt aber Anzeichen, die andeuten, dass man wahrscheinlich blockiert wird, diese können folgende sein:

  • man kann den Zeitstempel zuletzt online und online bei einem Kontakt in der Chat-Ansicht nicht mehr sehen.
  • man sieht keine Aktualisierungen des Profilbilds des Kontakts, der blockiert hat.
  • Alle Nachrichten, die an den Kontakt gesendet werden, der blockiert hat, werden nur mit einem Häkchen (Nachricht gesendet) gekennzeichnet und haben nie zwei Häkchen (Nachricht zugestellt).
  • Anrufe sind nicht erfolgreich.

Mit diesen Hinweisen, können aber auch andere Kontakte sehen, ob sie ggf. blockiert werden oder nicht.

Video: Geblockt bei WhatsApp? So kann man es heraus finden

Weitere Artikel rund um WhatsApp

Weiterlesen!

WhatsApp wurde leider beendet – Nachricht lässt App abstürzen

WhatsApp bietet verschiedene Arten von Anrufen an – So nutzt man diese Funktion

WhatsApp bietet verschiedene Arten von Anrufen an – So nutzt man diese Funktion – WhatsApp …