Home » Internet » Google Chrome feiert seinen 5. Geburtstag

Google Chrome feiert seinen 5. Geburtstag

Google Chrome feiert seinen 5 Geburtstag

Der Browser Chrome aus dem Hause von Google feiert am heutigen Tage seinen 5. Geburtstag. Es war im Jahre 2008, genauer am 2. September als Google die erste Version seines Browsers offiziell für das Betriebssystem Windows vorgestellt hat. Rund drei Monate später konnten auch die Endkunden das erste Mal in den Genuss des Chrome Browsers gelangen.

Skepsis, die sich legte

Die Skepsis gegenüber Chrome war in der Internetgemeinde deutlich zu spüren – auch ich habe lange den Chrome ignoriert und weiterhin auf den Firefox aus der Schmiede von Mozilla gesetzt. Mitunter hat ich aber mit dem Firefox solche Probleme, dass ich mich Mitte/Ende 2012 entschieden habe, den Chrome Browser über einen längeren Zeitraum auszuprobieren. Schluss endlich bin ich am Ende auf den Google Chrome Browser hängen geblieben und freue mich nach wie vor über die Leistung, Geschwindigkeit und den angenehmen Einsatz in der Arbeit und Freizeit.

Anwender mit Unix basierten Betriebssystemen wie MacOS und anderen Linux-Distributionen mussten allerdings bis Mai 2010 warten, um die Software auf dem Betriebssystem nutzen dürfen. Mittlerweile ist auch Chrome logischerweise für Android verfügbar und erfreut sich auch hier stetig steigender Beliebtheit.

Google Chrome nach wie vor auf dem Vormarsch

Wie die Statistiken der letzten Monate von Statcounter zeigen, ist der Google Chrome weiterhin auf dem Vormarsch und gehört in einigen Ländern bereits zum beliebtesten Browser. Wobei angemerkt werden muss, dass die Zahlen seitens Statcounter nur bedingt repräsentativ sind, da die Werte lediglich anhand von 3 Millionen Websites gemessen werden.

Browsernutzung Weltweit
Browsernutzung Weltweit

Im weltweiten Vergleich scheint Chrome aktuell führend und hat damit im vergangenen Jahr dem Microsoft Internet Explorer den Rang abgelaufen – auch der durchaus noch beliebte Firefox macht gegen den Google Chrome keinen Stich. In Deutschland zeigt sich noch ein anderes Bild, während hier der Firefox fast schon deutlich auf Platz liegt, kämpfen der Internet Explorer und der Google Chrome um den zweiten Platz. Allerdings zumindest so scheint es, liegt Google Chrome in der Gunst der Anwender leicht vorn.

Browsernutzung Deutschland
Browsernutzung Deutschland

Alles Gute

In dem Sinne, alles Gute dem Google Chrome und wir hoffen auf weitere erfolgreiche Jahre auch dank der neuen eigenen Blink-Engine, die mittlerweile Einzug in Google Chrome gehalten hat.

Weiterlesen!

Haben Passwörter für öffentliche WLAN-Zugänge bald ausgedient?

Das dritte Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes steht vor der Tür. Nach der letzten Änderung ...