Home » News » Gorilla Glass: Corning wettert gegen Saphirglas in mobilen Endgeräten

Gorilla Glass: Corning wettert gegen Saphirglas in mobilen Endgeräten

CORNING GORILLA GLASS 3

Für das angeblich hochwertige Saphirglas wird es nach Meinung des Gorilla Glass Herstellers Corning keine Zukunft geben. Saphirglas gilt als potentieller Nachfolger des Gorilla Glass im Apple iPhone 6 bzw. iPhone Air.

Welches Glas wird in Zukunft in Smartphones wie auch Tablets verbaut? Wenn es nach dem Hersteller Corning, welcher bekannt für das beliebte CORNING® GORILLA® GLASS 3 ist, geht, dann hat nur das hauseigene Gorilla Glass eine Zukunft. Bei Saphirglas sei lediglich der Name „sexy“, ansonsten würde das Saphirglas nicht überzeugen können.

Bislang gilt das Saphirglas als möglicher Nachfolger vom Gorilla Glass. Spekulationen besagen, dass Apple bereits eine Vielzahl vorhandener Bestände des Saphirglas aufgekauft hat, um in Zukunft die eigenen Produkte mit dem angeblich höherwertigen Display-Glas auszustatten. Bereits beim iPhone 5s kam das Saphirglas für den Fingerabdruckscanner wie auch für die Kamera zum Einsatz.

Dennoch scheint Corning seine Felle davon schwimmen zu sehen, denn immerhin konnte das Saphirglas die Zukunft des Unternehmens beeinträchtigen. Corning sieht die Vorteile beim Saphirglas lediglich bei der höheren Kratzfestigkeit und dem wohlklingenden Namen, ansonsten würden die Nachteile überwiegen.

CORNING® GORILLA® GLASS 3 versus Saphirglas

Das Saphirglas weiß zumindest im Bezug auf die Robustheit zu überzeugen und sei dahingehend dem Corning Gorilla Glass überlegen. Den Aspekten scheint sich auch das Unternehmen Corning bewusst zu sein.

Allerdings deutet Corning auch an, dass der Einsatz des Saphirglases einige Nachteile mit sich bringen wird. Demnach ist das Saphirglas in der Produktion deutlich teurer, die Kosten würden am Ende den Kunden in Rechnung gestellt. Des Weiteren sei die Herstellung und Verarbeitung deutlich aufwendiger, sodass auch die Umwelt belastet werden würde.

Das Saphirglas benötigt eine stärkere Display-Beleuchtung, da es weniger lichtdurchlässig als die Konkurrenz aus dem Hause von Corning sei. Zu guter Letzt führt Corning das deutlich höhere Gewicht des Saphirglases an, wodurch Smartphones und vor allem Tablets schwerer werden.

Der Machtkampf um das Display Glas hat begonnen

Natürlich missfallen Corning die stetig wachsenden Spekulationen hinsichtlich der zukünftigen Verwendung des Saphirglas in Smartphones, Phablets und Tablets – schließlich würde Corning nicht nur Kunden wie Apple verlieren, sondern auch seine Marktposition.

In Zukunft wird sich zeigen, welches Glas zum Einsatz kommt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Unternehmen wie Samsung, Google / LG und Nokia weiterhin auf das Corning Gorilla Glass bei Einstiegs- und Mittelklasse Geräte setzen werden. Lediglich bei den Premium-Geräten bereits genannter Hersteller und Apple darf davon ausgegangen werden, dass das Saphirglas zum Einsatz kommen wird. Wie sich die hohen Herstellungskosten im Preis niederschlagen werden, wird sich allerdings erst in Zukunft zeigen.

Quelle: Golem und SeekingAlpha

Weiterlesen!

O2 Netz – Unternehmen zeigt den Netzzusammenschluss auf der Hamburger Hochbahn

O2 Netz – Unternehmen zeigt den Netzzusammenschluss auf der Hamburger Hochbahn – O2 arbeitet derzeit ...